DLRG Haltern hat großen Wunsch – Sponsor finanzierte bereits kräftig

Spendenaufruf der DLRG

Ein Spezialfahrzeug für ehrenamtliche Lebensretter soll den Rettungsdienst am Silbersee II in Haltern erleichtern. Über einen Spendenaufruf versucht die DLRG, das Fahrzeug zu finanzieren.

Haltern

, 09.11.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
So kann ein Spezialfahrzeug der DLRG Wasserrettung auch in Haltern aussehen. "Das gleiche Modell wird es wohl nicht, aber ein ähnliches", sagt Sebastian Höhnerhaus von der DLRG Haltern.

So kann ein Spezialfahrzeug der DLRG Wasserrettung auch in Haltern aussehen. "Das gleiche Modell wird es wohl nicht, aber ein ähnliches", sagt Sebastian Höhnerhaus von der DLRG Haltern. © Privat

Der Durchschnittsdeutsche wiegt 82 Kilogramm. „Man stelle sich nur mal vor, der muss von vier Jugendlichen bei 30 Grad über den gesamten Strand am Silbersee II getragen werden“, sagt Sebastian Höhnerhaus, Leiter Rettung der DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft) Haltern. Das ist nicht nur anstrengend für Helfer und Patienten. In Rettungssituationen, in denen es auf jede Minute ankommt, könnte es zudem auch schneller gehen. Deshalb startete die DLRG jetzt einen Spendenaufruf auf der Internetseite betterplace.org.

Jetzt lesen

Um eine wie die beschriebene Situation zu verhindern, möchte die DLRG Haltern ein Spezialfahrzeug für ehrenamtliche Lebensretter anschaffen. Die Kosten für solch ein Fahrzeug belaufen sich auf ungefähr 35.000 Euro. Schon wenige Tage nach dem Start des Spendenaufrufs wurden jetzt bereits 29 Prozent des Gesamtvolumens erreicht. Eine großzügige Spende der Halterner Silbersee Vermietungsgesellschaft mbH über 10.000 Euro gab dem Projekt einen guten Schub.

Als neue Pächter des Silbersees hätte die Vermietungsgesellschaft ein großes Interesse daran, dass die DLRG Haltern dort flexibel handeln kann, teilt Sebastian Höhnerhaus mit. „Wir waren positiv überrascht über den Beitrag“, sagte er freudig. Der Eigenanteil der DLRG Haltern beträgt 5000 Euro. Dass es in Zeiten der Corona-Krise für einige nicht einfach sei, zu spenden, wisse Höhnerhaus. Deshalb wurde der Spendenaufruf auf betterplace.org geschaltet, da dieses Portal eine deutschlandweite Reichweite hat.

Die DLRG Haltern hofft, das Fahrzeug bereits in der kommenden Saison nutzen zu können. „Das wäre ideal“, so Höhnerhaus.

Inspiriert wurde die DLRG Haltern durch ein ähnliches Projekt an der Ostseeküste. „Dort kam ein solches Spezialfahrzeug der DLRG durch Spenden zusammen“, sagt Höhnerhaus. Fahrzeug- und Ausstattungsmerkmale können dem Spendenaufruf auf der Internetseite betterplace.org entnommen werden.

Wer spenden möchte, kann dies über betterplace.org tun oder sich auf der Internetseite der DRLG Haltern www.haltern.dlrg.de informieren.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt