So sieht das neue Gebäude der Stadtsparkasse in Sythen aus. © Konzept Jörg Jäger
Stadtsparkasse

Die Stadtsparkasse stellt ihre Pläne für den Neubau in Sythen vor

In kleinen Ortsteilen werden Bank-Filialen geschlossen - eine Folge der Digitalisierung. Am Siedlungsschwerpunkt Sythen investiert die Stadtsparkasse Haltern mit einem Neubau in die Zukunft.

Das alte Gebäude der Stadtsparkassenfiliale am Hellweg in Sythen ist leergezogen und wird abgerissen. Für ein Jahr sind die Serviceleistungen des Geldinstituts in einen Container auf dem Parkplatz verlegt. Die Stadtsparkasse Haltern investiert im größten Ortsteil von Haltern in einen Neubau, der im Frühjahr nächsten Jahres fertiggestellt sein soll.

Der Halterner Architekt Jörg Jäger hat das Konzept für das neue Gebäude erarbeitet, mit dem das Grundstück im Zentrum von Sythen besser ausgenutzt und den Kunden eine attraktivere Sparkassenfiliale angeboten werden soll. Mit 127 Quadratmetern seien die Filialräume etwas größer bemessen als die bisherigen, teilte Sparkassen-Vorstand Helmut Kanter auf Anfrage mit.

Im Haus befinden sich fünf Mietwohnungen

Größere Fensterflächen sollen viel Licht in die Räume holen und für Offenheit gegenüber den Kunden stehen. Es werde mit zwei Beratungszimmern und einem relativ großen Kundenraum geplant. Im Haus befinden sich außerdem fünf Wohnungen von 53 bis 115 Quadratmetern, die zur Miete angeboten werden sollen.

Wie bisher werden vor der Sparkassenfiliale in Sythen Stellplätze eingerichtet, einige werden allerdings für die Mieter im Haus reserviert sein.
Wie bisher werden vor der Sparkassenfiliale in Sythen Stellplätze eingerichtet, einige werden allerdings für die Mieter im Haus reserviert sein. © Konzept Jörg Jäger © Konzept Jörg Jäger

Schon jetzt träfen Anfragen potenzieller Mieter ein, ließ Helmut Kanter wissen. Die Häuser in der nahen Umgebung dienen bei dem Neubau als Orientierung für die Höhe. Der Keller und die zweieinhalb Geschosse werden auch durch einen Aufzug erreichbar sein. Unter dem Wohnbereich hinter den Filialräumen wird ein Teilkeller angelegt.

Wenn die Bauarbeiten abgeschlossen sind, soll die Photovoltaikanlage der Stadtwerke Haltern wieder auf dem Dach installiert werden. Zurzeit werde damit geplant, dass die Sparkassenfiliale in Sythen im April nächsten Jahres wiedereröffnet wird. Die Wohnungen sollen im Mai bezugsfertig sein.

Vor dem Haus werden am Hellweg neun Stellplätze für Pkw entstehen, hinter dem Gebäude sind zwei Carports vorgesehen. Fünf Stellflächen seien für die Mieter reserviert, erklärte Helmut Kanter.

Die Entscheidung für einen Neubau im Siedlungsschwerpunkt Sythen sei eine wichtige Weichenstellung für die Zukunft, sagte Helmut Kanter. Auch in Zeiten voranschreitender Digitalisierung, die großen Einfluss auf das Bankgeschäft nimmt, will die Sparkasse im Ortsteil Sythen Präsenz zeigen.

Pläne für einen Neubau der Sythener Filiale gab es schon längere Zeit. Durch die Sprengung des Geldautomaten im Dezember 2019, bei der die Gebäudesubstanz insgesamt geschädigt wurde, wurde die Umsetzung beschleunigt.

Über die Autorin
Redaktion Haltern
Jeder Mensch hat eine Geschichte zu erzählen und hinter jeder Zahl steckt eine ganze Welt. Das macht den Journalismus für mich so spannend. Mein Alltag im Lokalen ist voller Begegnungen und manchmal Überraschungen. Gibt es etwas Schöneres?
Zur Autorenseite
Avatar
Lesen Sie jetzt