Die letzten vier Bewohner des alten Gesundheitsamtes ziehen in der ersten Dezemberwoche aus. Dann steht das Haus leer. © Jürgen Wolter
Flüchtlingssituation

Die Stadt Haltern sucht Wohnungen für geflüchtete Großfamilien

Die Stadt hat in diesem Jahr 51 geflüchtete Menschen aufgenommen, zuletzt eine alleinstehende Frau aus der Türkei. Für Großfamilien sucht sie dringend Wohnungen.

In Haltern leben aktuell 750 geflüchtete Menschen. In den letzten Monaten kamen fünf Familien mit 21 Personen aus Angola, China, Irak und Syrien. Zuletzt nahm die Stadt eine alleinstehende Türkin auf. Die Aufnahmequote hat Haltern damit aber nicht erfüllt.

Das alte Gesundheitsamt wird geräumt

In Coronazeiten haben sich kleine Wohnungen bewährt

Über die Autorin
Redakteurin
Haltern am See ist für mich Heimat. Hier lebe ich gern und hier arbeite ich gern: Als Redakteurin interessieren mich die Menschen mit ihren spannenden Lebensgeschichten sowie ebenso das gesellschaftliche und politische Geschehen, das nicht nur um Haltern kreist, sondern vielfach auch weltwärts gerichtet ist.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.