Mit Finanzagentur

Deutsche Bank ist in Haltern nach langer Schließung wieder präsent

Die Deutsche Bank ist seit 2007 in Haltern am See vor Ort, doch seit einer versuchten Sprengung des Geldautomaten im Oktober 2018 ist Filiale geschlossen. Jetzt öffnet sie wieder.
Die Deutsche Bank ist wieder mit Finanzagentur und Selbstbedienungszone in Haltern am See präsent. © Eva-Maria Spiller

Am frühen Morgen des 29. Oktober 2018 versuchten Unbekannte, den Bankautomaten in der SB-Stelle der Deutschen Bank an der Lippstraße zu sprengen. Sie scheiterten allerdings an der Tür zu den Automaten. Nach diesem Vorfall blieb die Filiale geschlossen. Doch jetzt meldet sich die Bank zurück.

Die Deutsche Bank zeigt in der Innenstadt künftig Flagge mit dem selbstständigen Finanzberater Manfred Müller. In der Finanzagentur in der Lippstraße 6 steht er während er dienstags, mittwochs und freitags von 9.30 bis 12.30 Uhr und montags und dienstags von 14 bis 17 Uhr – oder nach individueller Vereinbarung auch zu anderen Zeiten – zur Verfügung.

Tägliche Bankgeschäfte können erledigt werden

Manfred Müller ist Ansprechpartner für alle persönlichen Finanz- und Vermögensfragen. „Die Kunden profitieren insbesondere von seiner langjährigen Finanzierungs- und Wohnvorsorgeexpertise“, heißt es in einer Pressemitteilung der Deutschen Bank.

Neben der persönlichen Beratung in der Finanzagentur können die Kunden dort auch wieder ihre täglichen Bankgeschäfte erledigen. Dafür gibt es eine Selbstbedienungszone mit Bankingterminal zur Ausführung von Überweisungen, dem Abruf von Konto- und Beratungsinformationen sowie ein Geldautomat für Auszahlungen.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.