Corona-Virus: Volksbank Südmünsterland-Mitte zu ersten Maßnahmen gezwungen

Filiale schließt

Die Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Coesfeld steigt. In der nächsten Woche schließt die Volksbank Südmünsterland-Mitte ihre Filiale in Olfen. Was für Haltern gilt, sagt Henning Henke.

Haltern

, 07.03.2020, 18:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Volksbank Haltern, die mit Lüdinghausen und Olfen zur Volksbank Südmünsterland-Mitte fusionierte

Die Volksbank Südmünsterland-Mitte, zu der auch die Volksbank Haltern gehört, meldet die ersten Corona-Fälle. © Jürgen Wolter

Im Kreis Coesfeld ist die Zahl der Corona-Infizierten auf 18 angestiegen, dazu gibt es elf Verdachtsfälle. Nach Senden und Ascheberg werden jetzt auch Erkrankungen aus Olfen gemeldet. Es handelt sich um Mitarbeiter der Volksbank Südmünsterland-Mitte, zu der nach dem Zusammenschluss neben Olfen auch Lüdinghausen und Haltern gehört. Die Filiale in Olfen bleibt in der kommenden Geschäftswoche für den Service-und Kundenverkehr geschlossen. Das teilte Vorstand Henning Henke aus Haltern der Halterner Zeitung mit.

„Eine reine Vorsichtsmaßnahme“

Hintergrund sind drei bestätigte Covid-19-Infektionen von Volksbank-Mitarbeitern vor Ort. Dazu erklärt Henning Henke: „Vorsorglich haben wir uns bankseitig an diesem Samstag dazu entschlossen, dass alle Mitarbeiter, die in der letzten Woche vor Ort in Olfen gearbeitet haben, in den nächsten Tagen zu Hause bleiben.“Zu betonen sei, dass Mitarbeiter, die vorsorglich zu Hause bleiben, nicht offiziell unter Quarantäne stünden. Henning Henke: „Dieser Schritt war und ist eine reine Vorsichtsmaßnahme unseres Hauses.“

Die drei mit COVID-19 infizierten Mitarbeiter wurden untersucht und nach Kenntnisstand der Volksbank auch deren Partner. Der Vorstand stehe in engem Austausch mit dem Gesundheitsamt, so Henke.

Infizierte leben in häuslicher Quarantäne

Die Kunden werden gebeten, im Bedarfsfall die benachbarten Filialen der Volksbank zu nutzen. Der Bargeldverkehr steht in Olfen nach wie vor über den Selbstbedienungsbereich zur Verfügung.

Und Haltern? Dazu sagt Henning Henke: „Auswirkungen auf die Filialen auf Halterner Gebiet gibt es bis dato nicht.“ Die Halterner Bank unterhält sieben Geschäftsstellen und eine SB-Filiale.

Die Infizierten aus der Steverstadt Olfen leben aktuell in häuslicher Quarantäne.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt