Menue-Karussell

Corona-Lockdown: Der Start des Menue-Karussells wird verschoben

Die gute Nachricht für alle Freunde guter Restaurants: Das Menue-Karussell 2021 soll auf jeden Fall stattfinden. Auch in Haltern. Wann es starten kann, ist aber noch offen.
Auch die Ratsstuben sind beim Menue-Karussell 2021 dabei. © Jürgen Wolter

Schon zum 11. Mal findet das Menue-Karussell in diesem Jahr in den Städten des Kreises Recklinghausen statt. 31 Restaurants bieten je ein Vier-Gang-Menue zum Festpreis an, inklusive der begleitenten Getränke.

Normalerweise beginnt sich das Karussell immer ab dem 1. Februar zu drehen und endet Ende März. Aber bereits 2020 musste es wegen des Coronavirus zeitlich versetzt starten, das gilt auch wieder für 2021.

„Das Karussell findet auf jeden Fall statt“, sagt dazu Andreas Sievers vom Organisationsteam. „Zunächst hatten wir Anfang des Jahres über einen möglichen Termin nachgedacht und uns für den 1. März entschieden.“ Dieser Termin wurde auch in Anzeigen noch genannt, als jetzt die Menue-Hefte verteilt wurden. Allerdings ist der 1. März nicht zu halten, da es bisher keine Beschlüsse der Länder und der Bundesregierung dazu gibt, wann Restaurants wieder öffnen können.

Sechs Halterner Restaurants sind dabei

„Insofern können wir jetzt auch noch keinen neuen Termin nennen“, sagt Andreas Sievers. „Wir werden aber sofort reagieren, wenn wir Planungssicherheit haben und dann auch die Öffentlichkeit informieren.“

Dann steigen auch die Halterner Gastronomen mit ein. In der Liste der teilnehmenden Restaurants für 2021 stehen die Restaurants Himmelmann und Teltrop sowie das Landhaus Föcker in Lippramsdorf, die Ratsstuben in der Halterner Innenstadt, der Uhlenhof in Holtwick und Pfeiffers Sythener Flora in Sythen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.