Angesichts der Coronavirus-Krise wurden vom Bund und vom Land NRW nicht nur finanzielle Hilfen in einem Wahnsinnstempo beschlossen. Die Ansprechpartner in Haltern stehen auch schon bereit.

Haltern

, 29.03.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 3 min

Mit milliardenschweren Soforthilfen unterstützen Bundesregierung und Landesregierung NRW in der Corona-Krise kleine und mittlere Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen sowie Solo-Selbstständige und Freiberufler. Wie aber kommt der finanzielle Beistand vor Ort an? Wir haben einen Überblick zusammengestellt:

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Haltern

Das Programm des Bundes sieht für Kleinunternehmen direkte Zuschüsse in Höhe von 9.000 Euro bzw. 15.000 Euro vor. Die Landesregierung stockt das Programm noch einmal auf und unterstützt über die NRW-Soforthilfe 2020 Unternehmen mit zehn bis 50 Beschäftigten mit 25.000 Euro.

Anträge können ausschließlich elektronisch gestellt werden. Betriebe, die keinen Zugang zum Internet haben, können sich telefonisch an Maria Lichter von der städtischen Wirtschaftsförderung (Tel. 02364 933-272) wenden. Auf der Internetseite des Wirtschaftsministeriums des Landes NRW sind hierzu weitere Informationen verfügbar, die zur Vorbereitung einer möglichen Antragstellung bereits jetzt genutzt werden können (https://bit.ly/2vRhloL).

Maria Lichter berichtet, „dass sich derzeit immer wieder Anrufer melden, um zu erfahren, an welche Stelle sich die Verantwortlichen von kleineren und

mittleren Betrieben wenden können, um sich nach möglichen Hilfen zu erkundigen“. Bei Fragen ist die städtische Wirtschaftsförderung auch per Mail zu erreichen: wirtschaftsfoerderung@haltern.de

Die Stadtsparkasse Haltern und die Volksbank Südmünsterland-Mitte

Beide Geldinstitute sind mit ihren Beratern vor Ort erreichbar und bestätigen eine Vielzahl von Anfragen. Im Geschäftsbereich der Volksbank (Haltern und Lüdinghausen) seien es in diesem Zusammenhang bereits mehr als 100 Kontakte gewesen, führte Volksbank-Vorstand Henning Henke aus.

Mit Auftreten der Coronavirus-Pandemie hätten zunächst Tilgungsstreckungen im Vordergrund gestanden, erläuterte Sparkassen-Vorstand Jutta Kuhn. „Hier helfen wir unseren Kunden in Haltern“, sagte sie. Auch Henning Henke spricht davon, das die Volksbank Privat- und Firmenkunden „relativ unbürokratisch mit einer Kurzprüfung zur Aussetzung von Tilgungsdarlehen für einen Zeitraum von sechs Monaten“ verholfen habe. Privatmenschen haben beispielsweise aufgrund von Kurzarbeit, Betriebe aufgrund des ruhenden Geschäftes Liquiditätsprobleme.

Über ihre jeweilige Hausbank in Haltern können kleine und mittlere Betriebe Kredite der bundeseigenen Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beantragen. Bei kleinen und mittleren Firmen übernimmt der Bund 90 Prozent der Haftung statt bisher 80 Prozent. Den Rest übernimmt die Hausbank. Die Kredite gelten auch für Betriebsmittel, also Mieten und Personalkosten.

Über den NRW Bank Universalkredit ist bei Betriebsmittelfinanzierungen bis zu fünf Jahren das Haftungsfreistellungsangebot von 50 Prozent der Risikoübernahme auf 80 Prozent erweitert worden. Kann der Kreditnehmer die Rückzahlungen nicht leisten, trägt die Hausbank das kleinere Risiko.

Die Bürgschaftsbank NRW unterstützt die Hausbanken bei der Finanzierung von kleineren und mittleren Unternehmen, indem unter anderem die Laufzeiten für Kredite verlängert und das Gesamtvolumen erweitert wurden.

Die Kreditangebote seien aber aktuell für die meisten Kunden nicht die erste Wahl, betonte Jutta Kuhn. Sie würden nur bedingt helfen, da sie zurückgezahlt werden müssten.

Sowohl die Stadtsparkasse (https://bit.ly/2JkJxne) als auch die Volksbank (https://bit.ly/2QPvaeV) informieren auf ihren Webseiten über Hilfen in der Coronakrise.

Das Finanzamt

Die Finanzverwaltung kommt von der Krise betroffenen Unternehmen auf Antrag mit zinslosen Steuerstundungen (Einkommen-, Körperschaft- und Umsatzsteuer) und der Herabsetzung von Vorauszahlungen (Einkommen-, Körperschaft- und Gewerbesteuer) entgegen und nutzt ihren Ermessensspielraum zu Gunsten der Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger weitestgehend aus.

Diese Anträge werden in den Finanzämtern vorrangig bearbeitet, sodass diese Maßnahme schnellstmöglich umgesetzt wird“, teilte Philip Stromberg, stellvertretender Pressesprecher der Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen, auf Anfrage mit.

Die Anträge könnten einfach als Anhang über das Kontaktformular (https://bit.ly/2WNSvkY)auf der Internetseite des Finanzamts hochgeladen und direkt versendet werden. Alternativ können die Anträge auch weiterhin schriftlich per Post eingereicht werden.

Die Arbeitsagentur

Bei der Arbeitsagentur in Recklinghausen seien Anträge auf Kurzarbeit „exorbitant gestiegen“, sagte Pressesprecherin Cordula Cebulla. Arbeitsagentur und Jobcenter passten ihre Arbeitszeiten dem aktuellen Arbeitsvolumen vorübergehend an, um für Betriebe, Selbständige und Arbeitnehmer erreichbar zu sein.

Es müssen nur noch zehn Prozent der Beschäftigten im Betrieb vom Arbeitsausfall betroffen sein und der Betrieb muss keine negativen Arbeitszeitsalden mehr aufbauen, bevor er Kurzarbeitergeld beantragen kann. Außerdem werden die Sozialversicherungsbeiträge in voller Höhe durch die BA rückerstattet. Und: Ab sofort sind auch Zeitarbeitsunternehmen durch das Gesetz abgesichert, sie fielen vorher durchs Netz.

Informationen rund um das Thema Kurzarbeitergeld wurden zusammengestellt unter www.arbeitsagentur.de/kurzarbeitergeld

Lesen Sie jetzt