Coronavirus

Corona-Inzidenz sinkt in Haltern auf 0 – „Corona-frei“ ist die Stadt nicht

Pünktlich nach einer Woche ohne Neuinfektion ist die 7-Tage-Inzidenz in Haltern am See am Montag (12. Juli) wieder auf 0 gefallen. Corona-frei ist die Seestadt laut Statistik aber noch nicht.
Es gibt gute Nachrichten im Zusammenhang mit dem Coronavirus für Castrop-Rauxel. © Martin Klose

Sieben Tage lang hat der Kreis Recklinghausen für Haltern eine Inzidenz von 2,6 angegeben. Grund war ein neu hinzugekommener bestätigter Coronafall in der Seestadt am 5. Juli. Doch seitdem hat es keine bestätigte Neuinfektion mit dem Virus in Haltern gegeben.

Am Montag (12. Juli) ist die 7-Tage-Inzidenz dann wieder pünktlich auf 0 gefallen, wie es schon in der Zeit vom 25. Juni bis 4. Juli der Fall war.

Übrigens: Haltern war über das Wochenende (3. und 4. Juli) Corona-frei. Zumindest wenn es nach der Statistik geht. Um wirklich sagen zu können, dass eine Stadt auch abseits von Zahlen Corona-frei ist, müssten alle Bürgerinnen und Bürger an einem Tag gleichzeitig getestet werden. Dies geht natürlich nicht. Deshalb behilft man sich mit den statistischen Werten.

Drei Kreisstädte haben eine Inzidenz von 0

Am 3. und 4. Juli gab es an beiden Tagen 1002 Corona-Fälle insgesamt, bei 989 Genesenen und 13 Verstorbenen. Nun hat die Seestadt 1003 Fälle bei ebenfalls 989 Genesenen und 13 Verstorbenen.

Neben Haltern haben am Montag auch die Kreisstädte Oer-Erkenschwick und Waltrop eine 7-Tage-Inzidenz von 0. Die höchste Inzidenz im Kreis hat Herten mit 11,3. Der Kreis Recklinghausen liegt insgesamt bei einer Inzidenz von genau 5.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.