In einer Kita in Sythen haben sich bislang offenbar keine weiteren Personen mit dem Corona-Virus infiziert. © dpa
Corona-Pandemie

Bislang keine weiteren Corona-Infektionen in Sythener Kita

Nachdem sich eine Person in der Städtischen Kita in Sythen mit dem Corona-Virus infiziert hat, wurden viele weitere Personen getestet. Dem Kreis wurden bislang keine Neuinfektionen gemeldet.

Im Fall der seit Montag geschlossenen Städtischen Kita in Sythen sind bisher keine neuen Infektionen mit dem Covid-19-Virus bekannt. Das erklärte Lena Heimers, Sprecherin des Kreises Recklinghausen, am Donnerstag auf Anfrage.

Wie berichtet, war offenbar eine Mitarbeiterin der Einrichtung positiv auf das Virus getestet worden. Am Samstag hatte das entsprechende Ergebnis vorgelegen. Umgehend wurden umfangreiche Maßnahmen eingeleitet.

Insgesamt 45 Kinder und neun Erzieher sollten nach Auskunft der Stadt Haltern am vergangenen Dienstag getestet werden. Sie befinden sich in Quarantäne.

„Bislang gibt es keinen weiteren Corona-Fall“, betonte Kreissprecherin Lena Heimers. Wann die Ergebnisse zu diesem Fall vollständig vorliegen, konnte Heimers nicht sagen. Für den 6. Oktober ist dann der zweite Test der 54 Personen vorgesehen.

Insgesamt 22 Personen sind in Haltern infiziert

Unabhängig von der Sythener Kinder-Tageseinrichtung sind in Haltern indes zwei Neu-Infektionen vom Kreis gemeldet worden. Die Zahl der Corona-Fälle stieg auf 125. Insgesamt 103 Infizierte gelten allerdings mittlerweile als genesen. Damit sind aktuell 22 Personen in Haltern infiziert.

Über die Autorin
Redaktion Haltern
Geboren in Dülmen, Journalistin, seit 1992 im Medienhaus Lensing - von Münster (Münstersche Zeitung) über Dortmund (Mantelredaktion Ruhr Nachrichten) nach Haltern am See. Diplom-Pädagogin und überzeugte Münsterländerin. Begeistert sich für die Menschen und das Geschehen vor Ort.
Zur Autorenseite
Ingrid Wielens

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.