Besucher baden trotz Verbots im Silbersee III - RVR warnt

Silbersee

Der Silbersee II ist zurzeit komplett gesperrt. Einige Besucher weichen deshalb auf den Silbersee III aus. Doch dort ist das Baden verboten, teilt der RVR mit und warnt vor Gefahren.

Sythen

08.04.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der RVR warnt davor, im Silbersee III zu schwimmen - hier ein Archivfoto.

Der RVR warnt davor, im Silbersee III zu schwimmen - hier ein Archivfoto. © Kevin Kindel

Endlich Sonne! Da treibt es viele Menschen auch an die Seen der Metropole Ruhr - und oft auch hinein. Deshalb weist der Regionalverband Ruhr (RVR) darauf hin, dass das Baden im Silbersee III in Haltern-Sythen nicht erlaubt ist.

„Der Silbersee III ist ein Wasserschutzgebiet und deshalb ist Baden hier verboten. Dieses Verbot gilt für Menschen und Hunde gleichermaßen. Die Uferbereiche dürfen ebenfalls nicht betreten werden, Spazierengehen ist nur auf den Wegen erlaubt“, teilt der RVR in einer Pressemitteilung mit. Der See sei also ein Ort der stillen Erholung.

„Badeverbot gilt auch aus Sicherheitsgründen“

Der Badebetrieb am Silbersee II wurde in Zeiten von Corona vorerst eingestellt. Deshalb würden die Besucher zurzeit auf den Silbersee III ausweichen, so der RVR.

Jetzt lesen

„Das Badeverbot gilt auch aus Sicherheitsgründen. Denn in dem ehemaligen Kiesbaggersee kann durch plötzliche Sandabbrüche unterhalb der Wasseroberfläche eine gefährliche Sogwirkung entstehen. Zudem gibt es unterhalb der Wasseroberfläche starken Pflanzenbewuchs, in dem sich die Schwimmer verfangen könnten“, macht der RVR auch die Gefahren für das Baden im Silbersee III deutlich.

Infos unter www.rvr.ruhr

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt