Wintereinbruch

Baum umgestürzt: Feuerwehr muss Fahrbahn auf der B58 in Haltern sperren

Die Halterner Feuerwehr ist auf der Weseler Straße im Einsatz. In Höhe Lippramsdorf ist eine Birke umgestürzt. Eine Fahrspur musste gesperrt werden. Verletzt wurde niemand.
Währen der Arbeiten blieb eine Fahrspur der B58 zeitweise gesperrt. © Winck

Um 8:21 war der Notruf bei der Leitstelle eingegangen. Vermutlich aufgrund der Schneemassen war ein Baum am Rand der B58 (Weseler Straße) umgekippt – ganz in der Nähe einer Telefonmastleitung.

Die Feuerwehr rückte mit Leiterwagen und Kettensäge raus. Während der Arbeiten bleibt eine Fahrspur im Bereich der Unglücksstelle gesperrt. Zu einem Verkehrsstau kam es bisher nicht, weil aufgrund der extremen Wetterbedingungen nur sehr wenige Fahrzeuge unterwegs sind. Das sollte nach Möglichkeit auch so bleiben, sagte ein Sprecher der Feuerwehr.

Auto stehen lassen

„Es ist damit zu rechnen, dass aufgrund der Wettersituation weitere Bäume umkippen oder Äste abbrechen können. Es besteht zudem wegen Glatteis hohes Unfallrisiko. Lassen Sie Ihr Fahrzeug stehen, wenn Sie nicht zwingend darauf angewiesen sind.“

Bereits gestern hatte die Feuerwehr aufgrund des Wintereinbruchs vereinzelte Einsätze zu erledigen. So war es auch in Sythen und Lippramsdorf zu Beeinträchtigungen aufgrund umgestürzter Bäume und abgebrochener Äste gekommen.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.