Köln: Ein Messebesucher zeigt eine Calisthenics-Übung auf der Fitnessmesse Fibo. © picture alliance/dpa
Outdoor-Sportpark

Bald könnte es neue Sportmöglichkeiten im Westuferpark in Haltern geben

Körperliche Fitness steht bei vielen Halterner gleich welchen Alters hoch im Kurs. Für sie ist ein neues Sportangebot gedacht, das im Westuferpark eingerichtet werden könnte.

Stehen bald moderne Fitnessgeräte im Westuferpark? Wenn es nach der FDP-Fraktion in Haltern geht, auf jeden Fall, denn diese hat schon im April das Einrichten eines Outdoor-Sportparks an Halterns Seeufer vorgeschlagen und eine mögliche Förderkulisse gleich mitgeliefert.

Von der Verwaltung wurde diese Idee wohlwollend aufgegriffen. Sie hat sich mit dem Stadtsportverband darauf verständigt, einen Calisthenics-Park im Westuferpark über das Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ zu beantragen und realisieren zu wollen. Eine erste Kostenschätzung beläuft sich auf etwa 37.000 Euro, ist aber abhängig von der gewünschten Größe (Anzahl und Ausstattung der Geräte) der Anlage. Je nach Förderzusage würde sich der Eigenanteil, den die Stadt aufbringen muss, auf 3.700 Euro bis 18.500 Euro belaufen.

Ein Calisthenics-Park ist wartungsarm

Sorge um die Pflege, wie sie Heinrich Wiengarten (SPD) mit Hinweis auf den vor sich hin gammelnden und längst verschrotteten Trimm-Dich-Pfad im Sundern äußerte, muss man sich laut Stadt nicht machen: „Ein Calisthenics-Park und dessen Sportgeräte ist durch seine Beschaffenheit vor Vandalismus geschützt und wartungsarm.“ Die Wartung werde der städtische Baubetriebshof übernehmen.

Bei dieser Form eines Outdoor-Sportparks handelt es sich um eine Anreihung von Sportgeräten, mit denen Fitness –und Kraftsport generationsübergreifend und für jeden zugänglich im öffentlichen Raum durchgeführt werden kann. Der Begriff Calisthenics kommt aus dem Griechischen (kalos „schön“, „gut“ und sthenos „Kraft“) ist ein international gebräuchlicher Kulturbegriff, welcher Eigengewichtsübungen integriert. Calisthenics umfassen das Repertoire des klassischen Geräteturnens und diverse akrobatische Übungen.

Für die FDP freute sich am Donnerstag im Sportausschuss, wo das Thema behandelt wurde, Gerrit Vierhaus für die Unterstützung.

Über die Autorin
Redaktion Haltern
Jeder Mensch hat eine Geschichte zu erzählen und hinter jeder Zahl steckt eine ganze Welt. Das macht den Journalismus für mich so spannend. Mein Alltag im Lokalen ist voller Begegnungen und manchmal Überraschungen. Gibt es etwas Schöneres?
Zur Autorenseite
Silvia Wiethoff

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.