24.330 Euro für den guten Zweck

Sternsinger-Aktion

HALTERN 30.000 Euro kamen 2009 in Haltern zusammen, dieses gute Ergebnis könnten die Sternsinger wiederholen. In Hullern (Mittwoch), Flaesheim und Hamm-Bossendorf (9.1.) findet das Dreikönigssingen noch statt, ansonsten liegen die Erlöse knapp unter den Vorjahresbeträgen. Und in allen Gemeinden trudeln weitere Spenden ein.

von Von Elke Rüdiger

, 04.01.2010, 16:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Marius (r.) nimmt eine Spende entgegen.

Marius (r.) nimmt eine Spende entgegen.

Ein herzlicher Dank geht an alle Kinder und Jugendlichen sowie die Erwachsenen, die die „Könige“ von Haus zu Haus begleiteten – oder es noch tun werden. Weder Schnee und lockendes Rodelvergnügen noch die klirrende Kälte konnten die Kinder davon abhalten, für Not leidende Gleichaltrige zu sammeln. Ein Dank gilt all denen, die die Könige versorgt oder freundlich empfangen haben.

56 Mädchen und Jungen waren in der Gemeinde St. Joseph unterwegs und sammelten 5.130 Euro. 53 Sternsinger waren in St. Laurentius unterwegs. Ihr Erlös beläuft sich auf 4.700 Euro. In St. Antonius sammelten 21 „Könige“ fast 2.460 Euro. In St. Marien zogen 31 Kinder und Jugendliche durch die Straßen und brachten Gottes Segen. Hier kamen 4.540 Euro zusammen.

Rund 56 Sternsinger aus St. Sixtus schwärmten am Samstagmorgen nach der gemeinsamen Aussendungsfeier in der St. Marien-Kirche aus, um den Segensspruch „Christus Mansionem Benedicat“ (Christus segne dieses Haus) an die Haustüren zu schreiben; das hervorragende Ergebnis: 7.500 Euro; im Vorjahr waren es 7.000 Euro. Insgesamt sammelten die Sternsinger bis Montag 24.330 Euro. 

Lesen Sie jetzt