20-jähriger Halterner mit Messer bedroht und geschlagen

Recklinghäuser Straße

Am Freitag haben drei unbekannte Täter einen 20-jährigen Halterner erpresst. Dabei war auch ein Messer im Spiel.

von Johanna Wolter

Haltern

, 26.04.2019, 11:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zu einer räuberischen Erpressung ist es am Freitag um 7 Uhr auf der Recklinghäuser Straße gekommen. Drei unbekannte Täter bedrohten dort einen 20-Jährigen aus Haltern mit einem Messer und forderten sein Mobiltelefon, wie die Polizei mitteilte. Anschließend schlug einer der drei Männer das Opfer, die Täter flüchteten in Richtung Bahnhof.

Sie werden wie folgt beschrieben: Alle sind etwa 25 Jahre alt und haben dunkle Haare, zwei Personen tragen einen Bart. Einer der Täter trug einen bordeauxroten Pullover.

Bereits am Dienstag gab es wie berichtet einen Fall, bei dem drei Halterner von zwei bisher unbekannten Tätern bedroht wurden. Auch dabei war ein Messer im Spiel. Die beiden hatten am Bahnhof versucht, den drei Halternern Geld und Einkäufe gewaltsam zu entwenden. Die drei konnten jedoch bis zur Polizeiwache fliehen. Dort zog einer der beiden noch ein Messer und bedrohte einen Mann. Als Beamte aus der Wache stürmten, flohen die beiden Täter. Die Täter werden folgendermaßen beschrieben:

  • Täter 1: etwa 1,90 Meter groß, 20 bis 22 Jahre alt, dunkle kurze Haare, grauer Kapuzenpulli. Dieser Mann führte das Messer mit sich.
  • Täter 2: etwa 1,75 Meter groß, kurze dunkle Haare, schwarze Lederjacke.

Einen Zusammenhang zwischen den beiden Vorfällen hält die Polizei für „unwahrscheinlich“, wie Polizeisprecher Michael Franz auf Anfrage mitteilte.

Zeugen, die zu den Vorfällen Angaben machen können, bittet die Polizei um Hinweise an das Kriminalkommissariat unter Tel. (0800) 2 36 11 11.

Lesen Sie jetzt