Unfall

17-jähriger Radfahrer aus Haltern touchiert Autos und stürzt

Ein Unfall hat am frühen Freitagvormittag die Polizei in Haltern beschäftigt. Auf der Heinrich-Rumpf-Straße war ein Radfahrer gestürzt, nachdem er zwei Autos touchiert hatte.
Ein junger Radfahrer aus Haltern zog sich am Freitag bei einem Unfall leichte Verletzungen zu. © picture alliance/dpa

Gegen 7:15 Uhr am Freitag, 5. März, war der Radfahrer laut Polizei auf der Heinrich-Rumpf-Straße in Richtung Franz-Pohlmann-Straße unterwegs. Ein 64-jähriger Autofahrer aus Haltern wollte zum gleichen Zeitpunkt die Straße im Kreuzungsbereich queren.

Der 17-Jährige geriet zwischen das Auto des Halterners und ein seitlich parkendes Fahrzeug. Er touchierte beide Fahrzeuge, verlor dadurch die Kontrolle und stürzte. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu.

„Ein Rettungswagen musste nicht angefordert werden“, so Polizeisprecher Andreas Lesch. Die Polizei nahm den Unfall auf. Den entstandenen Sachschaden beziffert sie auf etwa 2500 Euro.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.