Schwimmen in Fröndenberg

Keine Öffnung am 1. Mai: Löhnbad verschiebt Start der Badesaison

Eigentlich wollte das Löhnbad am Samstag öffnen. Doch aufgrund der anhaltend hohen Infektionszahlen verschieben die Stadtwerke Fröndenberg Wickede den Saisonstart.
Auf sonnige Badetage müssen Föndenberger noch warten. Denn zum ersten Mai darf das Löhnbad nicht öffnen. © Archiv

Dass das Wetter ohnehin noch nicht zum Baden im Freien einlädt, dürfte für viele Schwimmer wohl nur ein schwacher Trost sein: Auf die Öffnung des Löhnbads müssen sie noch warten, wie die Stadtwerke Fröndenberg Wickede jetzt mitteilen.

Anders als zunächst geplant, wird das Löhnbad in Fröndenberg nun doch nicht zum 1. Mai öffnen können, teilen die Stadtwerke mit. Doch die Badesaison ist damit noch nicht infrage gestellt.

Obwohl es wegen der hohen Corona-Infektionszahlen noch keine Perspektive für eine Öffnung gibt, wird das Löhnbad gewartet und gereinigt. Die Stadtwerke Fröndenberg Wickede seien auf die anstehende Saisoneröffnung schon vorbereitet und können innerhalb kurzer Zeit starten: „Personell, technisch und organisatorisch ist alles im grünen Bereich. Sobald wir dürfen, legen wir los“, erläutert dazu Badleiter Dirk Jürgens.

Spontaner Start bräuchte ein paar Tage Vorlauf

Die Betreiber des Löhnbads brauchen rund 10 bis 14 Tage Vorlauf, um das Personal einzuplanen und von den derzeitigen Funktionen bei den Stadtwerken abzuziehen.

Einem zeitigen Start der Badesaison steht also eigentlich nur noch die Entwicklung des Infektionsgeschehens in Wege.

Lesen Sie jetzt