Bewusstlos im Krankenhaus: Was Ehegatten bald alles entscheiden dürfen

Redakteur
Corinna Stura-Cura ist Vizepräsidentin des Verbandes Deutscher Anwaltsnotare und arbeitet als Notarin in Fröndenberg.
Corinna Stura-Cura ist Vizepräsidentin des Verbandes Deutscher Anwaltsnotare und arbeitet als Notarin in Fröndenberg. © Archiv/Marcel Drawe
Lesezeit

Welche Vorschrift wird neu ins Bürgerliche Gesetzbuch eingefügt?

Was dürfen Ehegatten dann alles entscheiden?

War Ehegatten eine solche gegenseitige Sorge bislang nicht erlaubt?

Wie verfuhren aber Ärzte und Kliniken bisher in Notfällen?

Warum können solche Einwilligungen heute problematisch sein?

Hebelt das Gesetz Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung aus?

Woher soll die Klinik wissen, dass keine Vorsorgevollmacht vorliegt?