Polizei

„Falscher Polizist“ fährt richtige Polizistin mit dem Auto an

Ein 25-Jähriger hat am Dienstag eine Polizeibeamtin mit einem Auto angefahren. Nun stellt sich heraus: Er war ein „falscher Polizist“, der von der Beamtin auf frischer Tat ertappt wurde.
Ein "falscher Polizist" hat am Dienstag eine Polizeibeamtin angefahren. © picture alliance / dpa

Ein Unbekannter hatte laut Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft eine Seniorin in Wesel angerufen und sich als „Polizist“ ausgegeben. Er behauptete am Telefon, dass man in der Nachbarschaft eine Einbrecherbande festgenommen habe. Einige Täter seien jedoch noch auf der Flucht.

Bei einem der vermeintlich festgenommen Täter habe man einen Zettel mit der Anschrift der Dame gefunden. Der Anrufer forderte sie auf, ihr Erspartes vor die Haustür zu legen. Dieses würde durch die Polizei abgeholt werden und sicher verwahrt. Daraufhin deponierte die Dame am Dienstagmittag einen Briefumschlag mit einem hohen fünfstelligen Euro-Betrag vor der Haustür.

Polizeibeamtin angefahren

Der 25-jährige Krefelder fuhr mit einem Pkw vor und nahm den Umschlag mit dem Bargeld an sich. Anschließend stieg der Mann wieder in sein Auto. Die Polizistin trat in diesem Moment an den Wagen heran, öffnete die Fahrzeugtür und forderte den Fahrer zum Aussteigen auf. Daraufhin fuhr der 25-Jährige unvermittelt rückwärts.

Die noch geöffnete Tür erfasste die Beamtin. Sie stürzte und durch die geöffnete Tür wurde sie mehrere Meter mitgeschleift, bevor der Fahrer das Auto anhielt. Er konnte vor Ort durch die Beamten vorläufig festgenommen werden.

Untersuchungshaft

Der Mann wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft (unter anderem wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Betrugs als Mitglied einer Bande) einem Richter vorgeführt, der Untersuchungshaft gegen den Krefelder anordnete.

Ein Rettungswagen hatte die verletzte Kriminaloberkommissarin noch am gleichen Tag zur ambulanten Behandlung in ein örtliches Krankenhaus gebracht. Sie ist laut Aussage der Polizei bis heute nicht dienstfähig.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.