Coronavirus

Zweiter Tag in Folge mit weniger als 20 Corona-Neuinfektionen

Die 7-Tage-Inzidenz in Dortmund sinkt mit den am Montag gemeldeten Neuinfektionen weiter. Während diese Zahlen Hoffnung machen, sind auch drei Menschen im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.
Am Montag hat auch das Impfzentrum Dortmund auf Phoenix West eröffnet. Trotz hohen Schnees haben die ersten Menschen aus Dortmund dort ihre Impfungen erhalten. © Oliver Schaper

Die Zahl der nachgewiesenen Neuinfektionen mit dem Coronavirus liegt laut der Meldung der Stadtverwaltung in Dortmund am Montag (8.2.) erneut auf einem niedrigen Niveau. 14 Personen wurden demnach positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen war in der Vergangenheit nach Wochenenden oft geringer als sonst. Aktuell sind laut der Stadtverwaltung etwa 812 Menschen nachgewiesen mit dem Coronavirus infiziert.

Die 7-Tage-Inzidenz sinkt laut Berechnung der Stadtverwaltung am Dienstag voraussichtlich auf etwa 66,6. Die verbindliche Zahl wird jedoch erst um 0 Uhr vom Robert-Koch-Institut veröffentlicht. In der aktuell geltenden Corona-Schutzverordnung wurde das Ziel ausgegeben, bis Ende dieser Woche eine Inzidenz von unter 50 zu erreichen.

Seit dem ersten Auftreten des Erregers in Dortmund wurden laut der Stadtverwaltung 17.365 positive Testergebnisse gemeldet, 16.285 Menschen gelten als bereits genesen. 1282 Personen befinden sich am Montag in Quarantäne.

Drei Todesfälle

Die Stadtverwaltung meldet am Montag drei Todesfälle im Zusammenhang mit der vom Coronavirus ausgelösten Erkrankung Covid-19. Ein 84-jähriger und ein 82-jähriger Mann seien nach mehrtägigen Krankenhausaufenthalten an der Krankheit gestorben. Zudem sei eine 88-jährige Frau nicht ursächlich mit einer nachgewiesenen Corona-Infektion verstorben. Insgesamt sind damit 268 Menschen in Dortmund in Zusammenhang mit dem Coronavirus ums Leben gekommen.

In Dortmunds Krankenhäusern werden laut der Meldung am Montag 142 Menschen stationär wegen Covid-19 behandelt. 20 davon auf einer Intensivstation, davon wiederum 12 mit Beatmung.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.