Zwei Verletzte bei großem Garagenbrand in Dortmund-Kemminghausen

Feuerwehr Dortmund

Ein Feuer in einer Werkstatt in Kemminghausen hat einen großen Einsatz der Feuerwehr ausgelöst. Zwei Personen wurden dabei verletzt. Der Brand stellte die Einsatzkräfte vor Probleme.

Eving

, 04.04.2020, 18:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Brand ist von der Haltestelle Franz-Zimmer-Siedlung gut am Rauch erkennbar.

Der Brand ist von der Haltestelle Franz-Zimmer-Siedlung gut am Rauch erkennbar. © Thomas Thiel

Bei einem Brand in einer Werkstatt in Kemminghausen wurden am Samstagabend zwei Personen verletzt. Ein großer Einsatz der Feuerwehr war nötig.

Gegen 17.30 Uhr wurden die Einsatzkräfte in die Straße Am Beisenkamp gerufen, wo starker Rauch aus einem Anbau eines Zweifamilienhauses, der als Werkstatt genutzt wurde, aufstieg. Die Flammen drohten laut der Feuerwehr auf die beiden benachbarten bzw. angebauten Wohnhäuser überzugreifen.

Die Feuerwehr habe Riegelstellungen errichtet und die Flammen zurückgeschlagen. Trupps unter Atemschutz seien dann in den brennenden Anbau vorgedrungen und das Feuer gelöscht. Dabei habe der Trupp mehr als zehn Propangasflaschen geborgen. Diese seien zum abkühlen in einen beanchbarten Swimmingpool gelegt worden.

Zwei Verletzte

Durch den Rauch wurden zwei Personen verletzt. Sie kamen mit Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus.

Die Feuerwehr konnte den Brand unter Kontrolle bringen und schließlich löschen - musste jedoch ein Sonderfahrzeug für die Wasserversorgung anfordern, da der Brandort soweit abgelegen war, dass sich die Wasserzufuhr schwierig gestaltete. Zwischenzeitlich war die Feuerwehr mit 45 Einsatzkräften vor Ort.

Während das Werkstattgebäude stark ausgebrannt ist, blieb das angrenzende Wohnhaus weitgehend unversehrt - es wurde lediglich stark verraucht.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt