Zivil-Polizisten schnappen E-Bike-Dieb - App führte auf seine Spur

Fahrraddiebstahl

Die Dortmunder Polizei hat einen mutmaßlichen Dieb eines E-Bikes festgenommen. Ein fehlendes Schloss und eine Smartphone-App führten auf die richtige Spur.

Nordstadt

29.10.2020, 12:14 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein mutmaßlicher Fahrraddieb wurde am Mittwochnachmittag (28.10.) in der Dortmunder Nordstadt von der Polizei gefasst. Parallel hat der Besitzer des Fahrrads Anzeige erstattet, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei.

Zivilbeamte haben gegen 15 Uhr den verdächten Mann auf der Missundestraße mit einem hochwertigen E-Bike bemerkt. Der Mann habe sich auffällig suchend umgeschaut. Zudem bemerkten die Polizisten, dass zwar eine Halterung für ein Schloss am Fahrrad angebracht war, aber das dazugehörige Schloss fehlte.

Fahrrad nur mit App zu nutzen

Außerdem habe einer der Beamten gewusst, dass das E-Bike nur mit einer Smartphone-App genutzt werden kann. Deshalb wurde der 30-jährige mutmaßliche Fahrraddieb von der Polizei kontrolliert.

Zum selben Zeitpunkt habe ein 65-Jähriger aus Dortmund bei der Polizei Anzeige erstattet: Vor zwei Stunden sei sein E-Bike auf dem Hansaplatz gestohlen worden.

Die Beschreibung des geklauten Fahrrads passte zu dem des verdächtigen 30-Jährigen an der Missundestraße – der „Verdacht einer Straftat erhärtete sich“, wie die Polizei schreibt. Deshalb wurde das E-Bike von der Polizei sichergestellt und an den 65-Jährigen übergeben.

Den mutmaßlichen Fahrraddieb erwarte nur ein Strafverfahren wegen schweren Diebstahls.

Lesen Sie jetzt