Zahl der Corona-Patienten in Krankenhäusern steuert auf Tiefstwert zu

Coronavirus

Zehn Dortmunder haben am Freitag (28.8.) positive Corona-Testergebnisse bekommen. Doch die Zahl der aktiven Krankheitsfälle sinkt weiter. Auch aus den Kliniken gibt es gute Nachrichten.

Dortmund

, 28.08.2020, 14:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Aufnahmen der Lunge eines Covid-19-Patienten sind zu sehen.

Aufnahmen der Lunge eines Covid-19-Patienten sind zu sehen. © dpa

Zehn positive Corona-Testergebnisse sind laut Stadt Dortmund am Freitag (28.8.) hinzugekommen. Unter den neu Infizierten ist ein Reiserückkehrer, zwei Personen gehören zu einer Familie.

Derzeit gelten 179 Dortmunder als infiziert

Insgesamt liegen damit 1635 positive Tests vor. 1436 Menschen haben die Erkrankung nach Schätzungen der Stadtverwaltung bereits überstanden und gelten als genesen. Demnach sind derzeit in Dortmund 179 Menschen infiziert.

Jetzt lesen

Zurzeit werden 11 Corona-Patienten stationär behandelt, einer von ihnen wird intensivmedizinisch versorgt und beatmet. Am Montag (24.8.) waren es noch 28 Patienten, der Tiefstwert seit April liegt bei sechs (28. Mai).

In Dortmund gibt es laut Stadtverwaltung bislang 13 Todesfälle im ursächlichen Zusammenhang mit Covid-19. Weitere sieben mit SARS-CoV-2 infizierte Patienten verstarben demnach aufgrund anderer Ursachen.

Lesen Sie jetzt