Zahlreiche Räumfahrzeuge waren in Dortmund im Einsatz. © Stephan Schuetze
Re-Live-Video

Wintereinbruch in Dortmund – Alle Infos und alle Experten in unserer Sendung

Fast kein ÖPNV, Massen an Schnee auf den Straßen: Der Winter hat Dortmund fest im Griff. In unserer Live-Sendung analysierten wir am Morgen die Lage mit Experten - von EDG über Polizei und DSW21 bis zu Pendlern.

Kalt erwischt mit Ansage: Seit Sonntag hat der Winter Dortmund und die Region fest im Griff – mit allen Folgen. Busse blieben im Depot, Bahnen fuhren allenfalls vereinzelt und Autofahrer mussten sich oft in Geduld üben. Zahlreiche Züge fielen aus oder kamen mit Stunden Verspätung – und die Polizei berichtete von vielen Unfällen.

Wie es am Montagmorgen aussah – darüber informierten wir Sie in unserer RN-Livesendung zusammen mit Experten von EDG, Polizei, DSW21 und Betroffenen. Hier gibt es die Sendung zum Nachschauen:

Mehr zum Thema:

Ihre Autoren
Redakteur
Ulrich Breulmann, Jahrgang 1962, ist Diplom-Theologe. Nach seinem Volontariat arbeitete er zunächst sechseinhalb Jahre in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten, bevor er als Redaktionsleiter in verschiedenen Städten des Münsterlandes und in Dortmund eingesetzt war. Seit Dezember 2019 ist er als Investigativ-Reporter im Einsatz.
Zur Autorenseite
Ulrich Breulmann
Redaktion Dortmund
Jahrgang 1977 - wie Punkrock. Gebürtiger Sauerländer. Geborener Dortmunder. Unterm Strich also Westfale.
Zur Autorenseite
Björn Althoff
Redaktion Dortmund
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite
Oliver Volmerich

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.