Wieder mehr Corona-Patienten in Dortmunds Krankenhäusern

Neuinfektionen

Auch am Donnerstag wurden eine zweistellige Zahl neuer positiver Corona-Testergebnisse von der Stadt Dortmund gemeldet. In Dortmunds Krankenhäusern liegen wieder mehr Covid-19-Patienten.

Dortmund

17.09.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Patient auf einer Intensivstation

Ein Patient auf einer Intensivstation © picture alliance/dpa

Zwölf neue Corona-Infektionen sind am Donnerstagabend (17.9.) von der Stadt Dortmund gemeldet worden. Die Zahl aller positiven Testergebnisse seit dem ersten Auftreten des Coronavirus in Dortmund steigt damit auf 1821 an.

1662 Menschen sollen die Erkrankungen überstanden haben und werden als genesen in der Statistik aufgeführt – allerdings handelt es sich hierbei um eine Schätzung.

Mehr Krankenhaus-Patienten

Die Zahl der Corona-bedingten Todesfälle bleibt unverändert. 20 an Covid-19 erkrankte Dortmunder sind bisher gestorben. Anders als das Robert-Koch-Institut unterscheidet die Stadt zwischen zwei Arten der Todesursache: 13 Todesfälle stehen „im ursächlichen Zusammenhang“ mit der Virusinfektion, sieben mit SARS-CoV-2-Infizierte sind aufgrund anderer Ursachen gestorben.

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle - ebenfalls eine Schätzung - gibt die Stadt mit 139 an. Das sind weniger als am gestrigen Mittwoch.

Aktuell werden neun Dortmunder mit einer Corona-Infektion stationär im Krankenhaus behandelt – zwei mehr als am Mittwoch. Von den Corona-Patienten liegen zwei auf der Intensivstation.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt