Wieder mehr Corona-Patienten in Dortmunds Krankenhäusern

Tägliche Covid-19-Zahlen

In ihrem täglichen Corona-Update hat die Stadt Dortmund am Sonntag weniger Corona-Neuinfektionen als am Vortag gemeldet. Doch dafür steigt die Zahl der Krankenhaus-Patienten.

Dortmund

02.08.2020, 17:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Patient auf einer Intensivstation

Ein Patient auf einer Intensivstation © dpa (Symbolbild)

Acht positive Corona-Testergebnisse gab die Stadt Dortmund am Sonntag (2.8.) bekannt. Somit haben sich seit dem ersten Auftreten der Covid-19-Erkrankung in Dortmund insgesamt 1271 Dortmunder mit dem Virus angesteckt.

Von ihnen gelten jedoch bereits 1122 Corona-Infizierte offiziell als genesen. So hoch schätzt das Gesundheitsamt die Zahl derer, die die Erkrankung bereits überstanden haben. Dabei geht die Stadt davon aus, dass ein Erkrankter nach 14 Tagen wieder symptomfrei und nicht mehr ansteckend ist.

Jetzt lesen

Fünf der neuen Corona-Fälle haben laut Stadt einen gemeinsamen familiären Hintergrund. Es handelt sich um Reiserückkehrer aus einem Risikogebiet. Die Familie war mit dem eigenen Auto nach Serbien gereist.

Im neuen Testzentrum am Klinikum Nord haben sich nach Angaben der Stadt am Wochenende bislang insgesamt 179 Personen testen lassen.

Sechs Corona-Patienten mehr als noch am Freitag

Zurzeit werden in Dortmund 19 Corona-Patienten und -Patientinnen stationär behandelt, sechs von ihnen intensivmedizinisch, darunter vier beatmete Personen. Das sind sechs mehr als noch zwei Tage zuvor und zwei mehr als am Samstag.

In Dortmund gibt es bislang elf Todesfälle im ursächlichen Zusammenhang mit Covid-19. Weitere vier mit SARS-CoV-2 infizierte Patienten starben aufgrund anderer Ursachen.

Lesen Sie jetzt