Das Eisen- und Stahlwerk Hoesch wurde früh zu einem der größten Arbeitgeber in der Stadt.
Das Eisen- und Stahlwerk Hoesch wurde früh zu einem der größten Arbeitgeber in der Stadt. © Hoescharchiv
150 Jahre Hoesch

Wie eine Unternehmensgründung Dortmund für immer verändern sollte

Am 1. September 1871, vor genau 150 Jahren, wurde das Eisen- und Stahlwerk Hoesch gegründet. Es war eine Start-Investition von 2,4 Millionen Mark, die ganz Dortmund prägen sollte - für immer.

Es war der „Zug zur Kohle“, dem die Familie Hoesch folgte. Als am 1. September 1871 das „Eisen- und Stahlwerk Hoesch“ gegründet wurde, war das „eigentlich nur eine Standortverlagerung“, berichtet Dr. Karl-Peter Ellerbrock als Leiter des Westfälischen Wirtschaftsarchivs. Aber eine sehr folgenreiche.

Technischer Fortschritt

Eigener Wohnungsbau

Kindergarten und „Speiseanstalt“

Gemeinschaft der Hoeschianer

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.