Wasserleitungen bremsen Verkehr aus: Luisenstraße ist noch bis Freitag gesperrt

Luisenstraße gesperrt

Die Luisenstraße zwischen Poststraße und Hiltropwall ist voraussichtlich noch bis Freitag für den Straßenverkehr gesperrt. Grund hierfür sind neue Wasserleitungen der DEW21.

von Alexandra Wachelau

Mitte

, 23.04.2019 / Lesedauer: 2 min

Seit einer Woche ist die Poststraße wieder für den Verkehr freigegeben. Jetzt wurde die Luisenstraße für das gleiche Projekt der DEW21 zwischen der Poststraße und dem Hiltropwall für den Straßenverkehr gesperrt. Die notwendigen Vorbereitungen hierfür wurden bereits im Vorfeld getroffen.

Es werden nun neue Heißwasserleitungen im Kreuzungsbereich zwischen der Luisen- und der Poststraße weiter in Richtung Wall verlegt. Das werde, so sagt DEW21, voraussichtlich bis zum Ende der Osterferien dauern, höchtswahrscheinlich bereits diesen Freitag.

Die Poststraße hat sich außerdem seit vergangener Woche in Richtung zur Luisenstraße in eine Einbahnstraße verwandelt. Für ungefähr sechs Wochen wird hier der Verkehr auf nur eine Spur verlegt.

In der Johannesstraße wurden ebenfalls neue Leitungen verlegt. Hier sind die Leitungs- und Tiefbauarbeiten zwar schon abgeschlossen, allerdings muss die Oberfläche noch saniert werden. Aus diesem Grund wird es hier bald neue Gehwege geben, die Anfang Mai fertiggestellt werden können.

Im Anschluss werden nach Angaben von DEW noch einige Restarbeiten erledigt, beispielsweise müssen die Hausanschlüsse noch an die neuen Leitungen angebunden werden.

Lesen Sie jetzt