Was wird aus dem Commerzbank-Gebäude im Stadtteil - erste Anfragen

dzIn der Fußgängerzone

Die Commerzbank will sich aus Hombruch zurückziehen. Bankkunden werden sich neu orientieren, aber was geschieht mit dem Gebäude im Herzen des Stadtteils?

Hombruch

, 16.10.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

In Dortmund will die Commerzbank neben der Hombrucher Filiale an der Harkortstaße auch die Zweigstellen an der Münsterstraße und in Mengede schließen.

Jetzt lesen

Die Hombrucher Filiale der Commerzbank liegt zentral an der Hombrucher Fußgängerzone, zwischen der Mayerschen Buchhandlung und der Parfümerie Pieper; ein Eckgebäude an der Einmündung der Ginsterstraße. Wann genau die Commerzbank sich aus Hombruch zurückzieht, ist nicht bekannt. Der Mietvertrag läuft wohl noch rund ein Jahr. Nicht ausgeschlossen aber, dass es - wenn es eine Einigung mit einem potentiellen Nachmieter gäbe – der Auszug auch schon früher stattfinden könnte.

Der Hauseigentümer bestätigt auf Anfrage, dass man dabei sei, „Verhandlungen zu führen“. Und es gebe auch Interessenten, sagt er. Konkret: drei direkte Anfragen. Die bisherigen Gespräche seien positiv verlaufen.

Jetzt lesen

Genaueres könne er derzeit noch nicht sagen. Für Anfang November seien weitere Gespräche geplant. Dann müssten sich gegebenenfalls erst einmal „Architekten Gedanken machen“.

Wenig erfreut zeigt sich der Eigentümer darüber, dass er von den Schließungsabsichten der Bank „aus der Zeitung erfahren“ habe.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt