Was Sie Samstag in Dortmund wissen müssen: Virus-Mutation, Corona-Regeln, Car-Freitag

Dortmund kompakt

Lange war nur ein Fall der südafrikanischen Corona-Mutation in Dortmund bekannt. Das hat sich jetzt geändert. Auf dem Wall gab es am Freitagabend einen großen Polizeieinsatz.

Dortmund

, 03.04.2021, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der Wall ist am Freitagabend gesperrt worden, unter anderem um bei Autos nach Tuning-Verstößen zu suchen.

Der Wall ist am Freitagabend gesperrt worden, unter anderem um bei Autos nach Tuning-Verstößen zu suchen. © Kevin Kindel

Das wird heute in Dortmund wichtig:

  • Auch an Karfreitag ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Dortmund dreistellig. Bislang war nur ein Fall der südafrikanischen Virusvariante in der Stadt bekannt. Das hat sich jetzt geändert.

  • Alle neuen Entwicklungen und Informationen bekommen Sie kostenlos in unserem Corona-Liveblog.

  • Der Dortmunder Ableger der Initiative „Zero Covid“ will sich heute um 14 Uhr zu einer Kundgebung an der Reinoldikirche treffen. Anschließend soll es eine Fahrraddemo geben – laut eigener Aussage „für einen solidarischen Lockdown“.

  • Die Corona-Regeln, die uns im Alltag betreffen, sind mittlerweile ziemlich umfangreich. Was in Dortmund am Oster-Wochenende erlaubt (und verboten) ist, haben wir hier übersichtlich zusammengestellt. (RN+)

  • Wer über die Feiertage frische Brötchen kaufen möchte, sollte auf geänderte Öffnungszeiten achten. Wir geben einen Überblick und nennen Bäckereien, die an den Feiertagen Backwaren anbieten.

Das sollten Sie wissen:

Das Wetter:

Am Samstag ist der Himmel über Dortmund bis zum Nachmittag übersäht mit Wolken. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 3 und 12 Grad. Abends lichtet sich die Wolkendecke etwas, und es kühlt auf bis zu 6 Grad ab. In der Nacht wird es klar und das Thermometer fällt auf bis 0 Grad.

Hier wird geblitzt:

Westfalendamm, Aplerbecker-Mark-Straße, Karl-Marx-Straße, Lange Straße.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt