Was Sie Montag in Dortmund wissen müssen: Querdenken-Demo, Inzidenz-Wert

Dortmund kompakt

Eigentlich sollte am Sonntag eine „Querdenken“-Demo in Dortmund stattfinden. Die wurde allerdings kurzerhand abgesagt. Außerdem: Verwirrung um den Corona-Inzidenzwert, der immer weiter steigt.

Dortmund

22.03.2021, 04:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Kundgebung von „Querdenken“ wurde am Sonntag kurzfristig von der Polizei verboten.

Eine Kundgebung von „Querdenken“ wurde am Sonntag kurzfristig von der Polizei verboten. © Oliver Schaper

Das wird heute in Dortmund wichtig:

Das sollten Sie wissen:

  • Obwohl die Inzidenz in Dortmund und Nordrhein-Westfalen immer weiter steigt, traf sich die NRW-FDP am gestrigen Sonntag in den Westfalenhallen, um ihre Kandidaten für die Bundestagswahl zu bestimmen. Hunderte Menschen zusammen in einer Halle inmitten der dritten Corona-Welle – wie geht das? (RN+)

  • Am Sonntag wollten die Coronaschutz- und Impfgegner von „Querdenken 231“ eigentlich eine Standkundgebung in der Dortmunder Nordstadt abhalten. Doch dazu kam es nicht. Kurzfristig gab es ein Verbot durch die Polizei. Grund dafür waren Ausschreitungen bei einer Querdenken-Demo in Kassel am Vortag. Wir haben im Live-Ticker für Sie berichtethier geht es zum Nachbericht. (RN+)

Das Wetter:

Zum Wochenstart wird es in Dortmund düster. Denn den ganzen Montag kann sich die Sonne nicht durchsetzen, der Himmel bleibt bedeckt bei Werten zwischen 3 und 8 Grad. In der ebenfalls bewölkten Nacht kühlt es auf 3 Grad ab.

Hier wird geblitzt:

Deggingstraße, Strünkedestraße, Lohheide.

Mit unangekündigten Messungen ist jederzeit anderenorts zu rechnen.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt