Was Sie Freitag in Dortmund wissen müssen: Coronavirus, Bodo-Verkäufer, Mysteriöses Auto

Dortmund kompakt

In einigen Bereichen spürt der Dortmunder Handel Auswirkungen des Coronavirus, ein Dortmunder Auto sorgt in einem Stuttgarter Wohngebiet für Ärger und bei „Bodo" gibt es jetzt was zu feiern.

Dortmund

, 28.02.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das Straßenmagazin Bodo feiert seinen 25. Geburtstag.

Das Straßenmagazin Bodo feiert seinen 25. Geburtstag. © bodo e.V.

Das sollten Sie wissen:

Das können Sie am Freitag in Dortmund unternehmen:

  • „The Beatnuts" bringen heute eine ordentliche Portion New York City- und Underground-Sound ins Junkyard. Dabei verführen die Songs von JuJu und Psycho Les regelrecht zum Kopfnicken. Beginn ist um 21 Uhr, der Eintritt kostet knapp 24 Euro.

  • Wer es lieber etwas rockiger mag, der hat die Möglichkeit, in der Pauluskirche heute keltische Musik in einer modernen „Folk Rock"-Interpretation zu erleben. Die mehrmals ausgezeichnete Band Connemara Stone Company spielt ein Konzert. Beginn ist um 20 Uhr, Tickets gibt es hier für 14 Euro.

  • Der norwegische Singer und Songwriter Ben Lorentzen ist heute im Wohnzimmer im Piepenstock zu Gast. Begleitet wird er von seiner Band. Seine Musik kann als dunkel und stimmungsvoll, introvertiert und vielseitig beschrieben werden. Beginn ist um 20 Uhr.

Das Wetter:

Den Tag über bleibt es heute bedeckt und die Sonne zeigt sich nur ganz selten. Die Temperaturen erreichen maximal sieben Grad. Am Abend gibt es dann anhaltende Schauer.

Hier wird geblitzt:

Altwickeder Hellweg, Arminiusstraße, Baroper Straße, Berliner Straße, Bornstraße, Brechtener Straße, Derner Straße, Ebbinghausstraße, Gleiwitzstraße, Kemminghauser Straße, Lüneburger Straße, Schulte-Heuthaus-Straße, Treibstraße, Westfalendamm

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt