Was Sie am Sonntag in Dortmund wissen müssen: Schnee, Corona-Betrüger & Schönheits-OPs

Dortmund kompakt

Der Winter ist zurück in Dortmund. Kriminelle machen sich die Corona-Angst zunutze. Und: Der Lockdown führte zu einer verstärkten Anfrage bei Schönheits-OPs.

Dortmund

, 07.02.2021, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Ein Schneesturm, wie es ihn schon lange nicht mehr gab: Dortmund unter einer dichten Schneedecke. (Symbolbild)

Schnee im Stadtgarten in Dortmund - das Bild stammt von Mitte Januar. © Thomas Thiel

Das wird heute in Dortmund wichtig:

  • Der Winter ist zurück in Dortmund - und das wohl mit voller Wucht. Ein Experte erwartete am Samstagabend bis zu 20 Zentimeter Neuschnee bis zum Mittag. Wetterdienste warnen vor spiegelglatten Straßen. Wir berichten im Laufe des Morgens aktuell.

Das sollten Sie wissen:

  • Die wichtige 7-Tage-Inzidenz war in Dortmund am Freitag auf unter 70 gefallen - doch bereits am Samstag stieg der Wert wieder über diese Marke. Darüber hinaus gibt es einen weiteren Todesfall.

  • Die Corona-Pandemie wirkt sich auf die Gesellschaft aus – auch aufs Aussehen: Homeoffice und Maskenpflicht führen zu verstärkter Nachfrage bei bestimmten Schönheitsoperationen. Eine häufige Frage ist kurios. (RN+)

Das Wetter:

Eiskalt und stürmisch: Die Temperatur liegt den ganzen Tag über im Bereich von -8 bis maximal -3 Grad. Schneefall ist durchgehend möglich, ebenso wie vereinzelte Windböen. Den Tag über besteht die Gefahr von Glatteis auf den Straßen, so der Deutsche Wetterdienst.

Hier wird geblitzt:

Brackeler Straße, Hiltropwall, Rheinlanddamm

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt