Was Sie am Montag in Dortmund wissen müssen: Friseur-Aktion, Corona-Referendariat, Moscheen in Not

Dortmund kompakt

Dortmunds Friseure haben mit einer besonderen Aktion auf ihre Notlage aufmerksam gemacht. Außerdem: Für Referendare wird der Schul-Lockdown zur Herausforderung. Und die Moscheen leiden wegen Corona.

Dortmund

01.02.2021, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Friseure wissen nicht mehr weiter, deshalb haben sie jetzt mit einer Aktion auf sich aufmerksam gemacht.

Die Friseure wissen nicht mehr weiter, deshalb haben sie jetzt mit einer Aktion auf sich aufmerksam gemacht. © Oliver Schaper

Das wird heute in Dortmund wichtig:

Das sollten Sie wissen:

  • Am Wochenende hat die Polizei eine strategische Fahndung für den Wall angekündigt – so kann auch ohne Anlass kontrolliert werden. Ein weiteres Mittel im Kampf gegen das Problem mit den Rasern, Posern und Tunern auf dem Wallring. 800 Personen mussten insgesamt durch die Kontrollen. Aber nicht nur den Wall war betroffen.

  • Seit dem Beginn der Pandemie dürfen nur noch wenige Gläubige in die Moscheen. Die Vereine bringt das in eine schwierige Lage. Manche sehen sogar eine „Katastrophe“ kommen. Wir haben mit einem Moscheeverein aus Dortmund gesprochen. (RN+)

  • Eine wirkliche Perspektive gibt es für die Schausteller-Branche nicht. Der Dortmunder Markus Heitmann (50) stamme aus einer alten Schausteller-Familie, die schon zwei Weltkriege und die spanische Grippe überstanden habe. Deswegen will der Schausteller nicht aufgeben. Auch wenn der Lockdown eine Achterbahn der Gefühle für ihn ist. (RN+)

  • In Dortmunds Unionviertel hat ein Lieferdienst mit mexikanischen Gerichten seine „Geisterküche“. Das Haus ist sehr unscheinbar, Kontaktdaten führen nach Hamburg. Wir haben Chicos getestet. (RN+)

Das Wetter:

Die neue Woche beginnt mit Regen am Morgen bei 0 Grad. Danach bleibt es bis in die Nacht bewölkt und es wird zwei, drei Grad wärmer.

Hier wird geblitzt:

Brandisstraße, Preinstraße, An den Emscherauen, Beethovenstraße, Oestermärsch, Klönnestraße, Deggingstraße, Hagener Straße, Lohheide, Gut-Heil-Straße.

Mit unangekündigten Messungen ist jederzeit anderenorts zu rechnen.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt