Was Sie am Donnerstag in Dortmund wissen müssen: Open Air Kino, Vergewaltiger, Brust-Krebs

Dortmund kompakt

Im Westfalenpark soll ein Open Air Kino unter Corona-Bedingungen starten, Dortmund ist führend in der Brust-Krebs-Diagnostik & warum der mutmaßliche Vergewaltiger der zwei Mädchen kurz entlassen wurde.

Dortmund

, 30.07.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Mehr als 15.000 Besucher kamen schon 2014 zum "Kino im Park".

Mehr als 15.000 Besucher kamen schon 2014 zum „Kino im Park". © Archiv

Das wird heute in Dortmund wichtig:

  • Nach dem Erfolg des Autokinos auf Phoenix-West steht für die Veranstalter des PSD Bank Kinos die nächste Runde an: Das Open Air Kino im Westfalenpark findet statt - mit Einschränkungen.
  • Ein Mann wird verdächtigt, innerhalb weniger Wochen zwei Mädchen (11 und 13) vergewaltigt zu haben. Nach der ersten Tat saß er bereits in Untersuchungshaft. Warum wurde er freigelassen? (RN+)

Das sollten Sie wissen:

  • Brust-Tumore können jetzt noch früher und präziser erkannt werden. Und das schmerzfrei. Das neue Diagnose-Verfahren gibt es weltweit bisher nur an vier Standorten. Einer davon ist Dortmund. (RN+)

  • Kurz nach der Eröffnung des neuen Thor-Steinar-Geschäfts in Dortmund hat der Vermieter dem Betreiber des auch bei Neonazis beliebten Ladens gekündigt. Der will das nicht einfach hinnehmen. (RN+)

  • Die Kaufpreise für Einfamilienhäuser sind in den vergangenen Jahren bundesweit angestiegen. Im Vergleich mit anderen Großstädten sind Eigentumsimmobilien in Dortmund aber noch relativ günstig.

Das Wetter:

Viel Sonne, mäßig Wolken: Der Morgen startet mit etwas mehr Wolken am Himmel bei rund 16 Grad. Am Mittag lockert es auf und die Temperatur steigt auf 24 Grad. Zum Abend hin verschwinden dann auch die letzten Wolken vom Himmel.

Hier wird geblitzt:

Am Funkturm, Am Westheck, Berliner Straße, Canarisstraße, Droote, Eberstraße, Ellinghauser Straße, Emil-Figge-Straße, Höfkerstraße, Hoher Wall, Kirchhörder Berg, Neuer Graben, Sölder Straße, Stockumer Straße, Weingartenstraße

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt