Was Sie am Mittwoch in Dortmund wissen müssen: Notbetreuung, vermisster Sohn und Müllberge

Dortmund kompakt

Einige Schüler sind trotz Online-Unterricht in der Schule, eine Frau findet ihren psychisch kranken und vermissten Sohn wieder und: Wie die Stadt Müllberge im Westen loswerden will.

Dortmund

, 13.01.2021, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Nicht alle Schüler bleiben im Moment im Heim-Unterricht.

Nicht alle Schüler bleiben im Moment im Heim-Unterricht. © picture alliance/dpa

Das wird heute in Dortmund wichtig:

  • Die Stadt Dortmund hat am Dienstag drei Todesfälle mit Corona-Infektionen gemeldet. 164 neue Infektionen gab es, aus den Krankenhäusern sind aber gute Nachrichten zu lesen.

  • Impfstoffmangel verzögert Termine im Dortmunder Impfzentrum: Am 23. Januar sollten alle Dortmunder, die älter als 80 Jahre sind, in ihren Briefkasten schauen. Denn dort dürfte dann die Einladung für einen Corona-Impfung liegen. Dazu gibt es neue Infos. (RN+)

  • Alle neuen Entwicklungen und Informationen bekommen Sie kostenlos in unserem Corona-Liveblog.

Das sollten Sie wissen:

Das Wetter:

Stark bewölkt: Schon der Morgen startet mit einer dichten Wolkendecke, wobei leichte Schneeschauer möglich sind. Zum Mittag steigt die Temperatur auf bis zu 3 Grad mit einigen leichten Böen. Am Abend besteht eine hohe Regenwahrscheinlichkeit.

Hier wird geblitzt:

An den Emscherauen, An der Palmweide, Allensteiner Straße, Brackeler Hellweg, Deusener Straße, Eberstraße, Höchstener Straße, Kortental, Limbecker Straße, Richterstraße, Schönaustraße, Sölder Straße, Wittekindstraße, Wittener Straße.

Mit unangekündigten Messungen ist jederzeit anderenorts zu rechnen.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt