Was Sie am Mittwoch in Dortmund wissen müssen: Corona-Drive-In, Ausgangssperre

Dortmund kompakt

Dortmund hat einen neuen Coronatest-Drive-In - es ist der größte der Stadt. Außerdem: Neue Fälle der brasilianischen Mutation und die Inzidenz in Dortmund steigt rasant.

Dortmund

, 14.04.2021, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Seit Dienstag gibt es in Dortmund an den Westfalenhallen ein Corona Drive-In-Testzentrum.

Seit Dienstag gibt es in Dortmund an den Westfalenhallen ein Corona Drive-In-Testzentrum. © dpa (Symbolbild)

Das wird heute in Dortmund wichtig:

  • Alle weiteren Entwicklungen der Corona-Lage in Dortmund gibt es im Liveblog.

Das sollten Sie wissen:

  • Noch in dieser Woche kann es zu einer Verschärfung der Corona-Maßnahmen kommen. Dortmund droht die Einführung einer nächtlichen Ausgangssperre. Die Umsetzung wird bereits vorbereitet. (RN+)
  • Der Ärger um ausbleibende Coronahilfen für den Dortmund Airport schwelt weiter. Bei der Flughafen-Mutter DSW21 schimpft man über „Staatsversagen“ – und will notfalls juristisch vorgehen. (RN+)

Das Wetter:

In Dortmund bleibt es morgen den ganzen Tag teilweise bewölkt, zwischendurch zeigt sich aber auch mal die Sonne. Mit Temperaturen zwischen von -1 bis 8 Grad bleibt es trotzdem mild. Auch nachts bleibt es bewölkt und die Temperatur sinkt auf den Gefrierpunkt.

Hier wird geblitzt:

Saarlandstraße, Greveler Straße, Olpketalstraße, Kurler Straße, Greveler Straße, Müserstraße, Gleiwitzstraße, Vogelpothsweg, Deggingstraße, Eberstraße, Nelkenstraße, Ostkirchstraße, Hoher Wall, Auf dem Brauck.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt