Was Donnerstag in Dortmund wichtig wird: Weltrekordversuch, IHK-Bericht, Lärmschutzwände

Dortmund kompakt

Auf der Creativa entsteht eine riesige Mütze. Außerdem sprechen die Rechnungsprüfer am Donnerstag über das Problem mit den begrünten Lärmschutzwänden und die IHK blickt auf 2018 zurück.

Dortmund

, 14.03.2019, 04:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Aus vielen einzelnen Mützen entsteht auf der Creativa die vielleicht größte Strickmütze der Welt.

Aus vielen einzelnen Mützen entsteht auf der Creativa die vielleicht größte Strickmütze der Welt. © Dieter Menne

Das wird heute wichtig:

  • Weltrekordversuch: Auf der Messe Creativa in der Dortmunder Westfalenhalle versucht Youtuberin Sylvie Rasch die größte Strickmütze der Welt zu kreiren – für einen guten Zweck.
  • Die städtischen Rechnungsprüfer treffen sich: Es geht in der Ausschuss-Sitzung unter anderem noch einmal um die begrünten Lärmschutzwände, die das Tiefbauamt wohl nicht gut gepflegt hatte.

  • Die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund stellt heute ihren Jahresbericht von 2018 vor – und teilt mit, wie es um die Wirtschaft in Dortmund bestellt ist.

Das sollten Sie wissen:

  • In einer Fabido-Kita im Dortmunder Nordosten soll ein Kind mehrfach sexuell übergriffig geworden sein. Inzwischen wurde eine Anzeige erstattet. Die Aufregung ist groß. Die Situation ist schwierig.

  • Wegen eines Tagebruchs war die Emscherallee im Oktober 2018 großflächig abgesackt. Das Loch ist nun zu, doch die Bauarbeiten ziehen sich hin.

Das Wetter:

Auch heute wird es wieder stürmisch. Teilweise werden einzelne Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten bis zu 88 km/h erwartet. Die Sonne ist nicht viel zu sehen und die Temperaturen kommen bei dem grauem und regnerischen Wetter über 9 Grad nicht hinaus.

Hier wird geblitzt:

Altenderner Straße, Buschstraße, Derner Straße, Feldgarten, Feldstraße, Friedrichshagen, Grävingholzstraße, Greveler Straße, Im Spähenfelde, In der Liethe, Kleybredde, Lohheide, Märkische Straße, Oesterstraße, Preinstraße.

Darüber hinaus muss im gesamten Stadtgebiet mit weiteren Kontrollen durch das Ordnungsamt und die Polizei gerechnet werden.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt