Was am Sonntag in Dortmund wichtig wird: Desinfektionsmittel, Weltfrauentag & Corona

Dortmund kompakt

Das Gerücht bestätigt sich, Desinfektionsmittel werden aus einem Seniorenheim geklaut, der Weltfrauentag im Rathaus gefeiert und es gibt zwei weitere bestätigte Corona-Fälle in Dortmund.

Dortmund

, 08.03.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Desinfektionsmittel verschwinden in einigen öffentlichen Einrichtungen.

Desinfektionsmittel verschwinden in einigen öffentlichen Einrichtungen. © dpa

Das wird heute wichtig:


  • Der Weltfrauentag wird auch im Dortmunder Rathaus groß gefeiert. Unter dem Motto „FrauenMachtZukunft“ wird mit den rund 400 Gästen über Themen wie „Sprache und Macht“ und „Selbstbestimmung in der Prostitution“ diskutiert und eine „Einführung ins Debattieren“ gegeben. Anschließend verleiht die Stadt den mit 1.500 Euro dotierten Gleichstellungspreis.

Das sollten Sie wissen:

Das können Sie am Sonntag in Dortmund unternehmen:

  • Heute ist der vierte und letzte Tag der Messe „Motorräder Dortmund“ in den Westfalenhallen. Noch bis 17 Uhr können sich Besucher die Produkte und Dienstleistungen rund um das Motorrad der 500 Aussteller anschauen. Tickets sind für rund 15 Euro erhältlich.

Das Wetter:

Wolken, Wolken und noch mehr Wolken. Die Sonne, die uns am Samstag so schön begrüßt hat, versteckt sich heute ab dem frühen Vormittag unter einer dichten Wolkendecke. Zum Abend hin wird es dann auch immer regnerischer. Die Temperatur liegt bei maximal 11 Grad mit kräftigerem Wind.

Hier wird geblitzt:

Gneisenauallee, Krückenweg.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:


Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt