Was am Samstag in Dortmund wichtig wird: Karfreitag-Gedenken, Baumärkte, Corona-Drohnen

Dortmund kompakt

Die Gedenkveranstaltung zu den Gestapo-Gräueltaten vor 75 Jahren musste ausfallen. Außerdem: Baumärkte bereiten sich vor. Und in Dortmund kontrollieren jetzt Drohnen das Kontaktverbot.

Dortmund

11.04.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Vor dem Bau des Mahnmals in der Bittermark erinnerte ein provisorisches Ehrenmal an die Karfreitagsmorde.

Vor dem Bau des Mahnmals in der Bittermark erinnerte ein provisorisches Ehrenmal an die Karfreitagsmorde. © Stadtarchiv

Das wird heute wichtig:

  • Die neuesten Entwicklungen zur Coronavirus-Pandemie in Dortmund gibt es in unserem Liveblog: Immer aktuell und kostenlos!

  • Jeden Tag um 18 Uhr gibt es in einem Podcast von den Ruhr Nachrichten, dem Hellweger Anzeiger, Radio 91.2 und Antenne Unna ein Coronavirus-Update aus Dortmund und Unna:




Das sollten Sie wissen:

Das können Sie am Samstag in Dortmund unternehmen:

  • Dortmund soll zuhause bleiben und soziale Kontakte vermeiden. Das kann auf das Gemüt schlagen. Unser Gute-Laune-Liveblog verschafft Abhilfe. Hier gibt es schöne Dinge und gute Nachrichten. (RN+)

  • Wie wäre mit Kochen? Ihr Schrank ist nur voll mit Konserven aus Hamsterkäufen? Perfekt, der Dortmunder Koch Mario Kalweit kann helfen und zeigt Ihnen, wie man aus Resten fünf leckere Gerichte zaubert – mit Erklär-Videos und Rezepten. (RN+)

  • Da das Wetter mitspielt, bietet sich auch Sport an der frischen Luft an – wie Joggen. Gut, dass Dortmund hat einige schöne Laufstrecken zu bieten hat – mehr ins unserer Übersicht. (RN+)

Das Wetter:

Der Samstag vor Ostern wird sonnig, die Temperaturen liegen bei 7 bis 18 Grad. Nachts ist der Himmel klar und es kühlt auf 7 Grad runter.

Hier wird geblitzt:

Kleppingstraße, Evinger Straße, Karl- Marx- Straße, Ardeystraße, Luisenglück, Gustav- Korthen-Allee, Grävingholzstraße, Westfalendamm, Lagerhausstraße, Eschenwaldstraße.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:




Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt