Was am Montag in Dortmund wichtig wird: Schalla-Mord, Gentrifizierung am Hafen, Unwetter

Dortmund kompakt

Im Prozess um den Mord an Nicole-Denise Schalla wird es spannend. Das Glyphosat-Verbot in der Stadt gilt nur für die Hälfte aller Ackerflächen, und am Nachmittag kann es Unwetter geben.

Dortmund

, 03.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Was am Montag in Dortmund wichtig wird: Schalla-Mord, Gentrifizierung am Hafen, Unwetter

Polizei und Staatsanwaltschaft bei der Pressekonferenz im Juni 2018, auf der bekanntgegeben wurde, dass der mutmaßliche Mörder von Nicole-Denise Schalla gefasst worden war. © dpa/privat

Das wird heute wichtig:

  • Der Prozess um den Mord an Nicole-Denise Schalla wird vor dem Schwurgericht fortgesetzt. Es wird mit Spannung erwartet, ob die Richter ein medizinisches Gutachten einholen werden. Der Angeklagte hatte im Prozess mehrfach behauptet, dass er aufgrund von Verletzungen gar nicht mehr die Kraft in den Händen habe, eine Frau zu erwürgen. Außerdem sollen zwei Polizeibeamte als Zeugen vernommen werden.

Jetzt lesen

Das sollten Sie wissen:

  • Die Fehler vom Phoenix-See sollen sich nicht wiederholen: Das fordern die Anwohner des Hafens. Und wollen mitreden über die Veränderungen am Wasser. Die Gentrifizierungs-Debatte betrifft die gesamte Stadt.

  • Wer sich finanziell in Schieflage befindet, verfällt schon mal dem Angebot einer Mastercard Gold mit Sofortkredit bis zu 7777 Euro. Doch die Verbraucherberatung warnt: Am Ende wird‘s teuer.

  • In Dortmund gilt ein Glyphosat-Verbot – allerdings längst nicht überall. Tatsächlich betrifft dieses Verbot nicht mal die Hälfte der heimischen Ackerflächen: (RN+)

Das Wetter:

Es bleibt warm mit Temperaturen um die 23 Grad. Die schlechte Nachricht: Im Laufe des Tages entwickeln sich kräftige Schauer, bis hin zu Starkregen. In Schauer- und Gewitternähe sind starke bis stürmische Windböen möglich. Der Deutsche Wetterdienst hält auch eine Unwetterwarnung für möglich.

Hier wird geblitzt:

An den Emscherauen, Benninghofer Straße, Bittermarkstraße, Ellinghauser Straße, Hamburger Straße, Königshalt, Münsterstraße, Neuer Graben, Phoenixseestraße, Rohdesdiek, Saarlandstraße, Schneiderstraße, Voßkuhle, Weidenstraße, Wittbräucker Straße

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt