Was am Dienstag in Dortmund wichtig wird: Juicy Beats, Extraschicht, Mayersche-Café schließt

Dortmund kompakt

Die Kaffeebar in der Mayerschen auf dem Westenhellweg macht bald zu, das Juicy Beats finalisiert heute sein Line-up und die Dortmunder Extraschicht-Spielorte stellen ihr Programm genauer vor.

Dortmund

, 04.06.2019 / Lesedauer: 3 min
Was am Dienstag in Dortmund wichtig wird: Juicy Beats, Extraschicht, Mayersche-Café schließt

Die Besucher des Juicy-Beats-Festivals 2019 können sich unter anderem auf Annenmaykantereit und SDP freuen. © Archiv/Oliver Schaper

Das wird heute wichtig:

  • Das Programm der Dortmunder Extraschicht-Spielorte wird heute genauer vorgestellt. Bei dem Kulturfestival für die ganze Metropole Ruhr werden wieder 50 Spielorte mit rund 2000 Künstlern vertreten sein. Mit nur einem Ticket können bei dieser Nacht der Industriekultur mehrere Standorte besucht werden. Die Extraschicht findet am 29. Juni statt.
  • Das finale Line-up für das Juicy-Beats-Festival wird heute bekanntgegeben. Die Hauptacts rund um Annenmaykantereit, SDP, Bausa, Trettmann und Dendemann stehen bereits. Am 26. und 27. Juli laden im Dortmunder Westfalenpark wieder knapp 100 DJs und 50 Liveacts zur großen Sause. Neu in diesem Jahr: Das Festival-Camping startet bereits donnerstags.
  • Die Reinoldikirche bekommt heute ihren „Paradiesgarten“. Dabei handelt es sich um einen Anbau an die Stadtkirche St. Reinoldi, der die Besucher zum Kirchentag in Dortmund empfängt. Das bietet das Paradies an der Kirche.

Das sollten Sie wissen:

  • Wenn der Taxifahrer keine Ortskenntnis hat, ist das auch in Zeiten von Navis ein Problem. Mit Hilfe eines Knopfs im Ohr betrügen Fahrer bei der Ortskenntnis-Prüfung. Die Taxi-Genossenschaft reagiert.

  • Mehr als 100.000 Menschen werden beim Kirchentag in Dortmund erwartet. Unser Autor meint, die Stadt habe die City erbärmlich auf das Mega-Ereignis vorbereitet und findet das Ganze peinlich.
  • Die „World Coffee“-Kaffeebar in der Mayerschen Buchhandlung am Westenhellweg macht Ende Juni dicht. Viele Kunden sind sauer. Die Mitarbeiter trifft es hart.

Das können Sie am Dienstag in Dortmund unternehmen:

  • In der Steinwache beginnt heute die Schüler-Ausstellung „Der NSU in Dortmund“. Sie soll daran erinnern, dass am 4. April 2006 Mitglieder des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) Mehmet Kubasik in seinem Kiosk auf der Mallinckrodtstraße erschossen. Mitschülerinnen und Mitschüler sollen über den NSU aufgeklärt werden. Bis zum 11. Juli ist die Ausstellung zu sehen, der Eintritt ist frei.
  • Die Berufsorientierungsmesse „JOBfit“ findet heute zum 21. Mal auf dem Dortmunder Friedensplatz statt. Schülerinnen und Schüler können sich dabei wieder über eine Vielzahl von Ausbildungsberufen und Studienmöglichkeiten informieren. Zudem gibt es einige Workshops rund um das Thema Berufswahl. Die Messe findet von 8.30 bis 13 Uhr statt.

Das Wetter:

Heute kommt wieder mehr die Sonne raus. Bei Temperaturen bis zu 29 Grad wird es richtig sommerlich. Über den Tag verteilt gibt es einen Sonne-Wolken-Mix. Am Abend verschwinden die Wolken und es bleibt auch bis zu später Stunde warm.

Hier wird geblitzt:

Albrecht-Dürer-Straße, Breierspfad, Eschenwaldstraße, Hamburger Straße, Jungferntalstraße, Kortental, Kuithanstraße, Planetenfeldstraße, Schwerter Straße, Waltroper Straße, Weingartenstraße, Westfalendamm, Wittekindstraße, Zollernstraße

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt