Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Warum nicht Axel-Witsel-Station? Wir suchen neue Namen für den Bahnhof „Stadthaus“!

Umbenennungspläne

Dortmunds OB Ullrich Sierau will die Station „Stadthaus“ umbenennen. Die bisherigen Ideen finden wir aber ziemlich langweilig – und suchen jetzt bessere Vorschläge.

Dortmund

, 10.05.2019 / Lesedauer: 2 min
Warum nicht Axel-Witsel-Station? Wir suchen neue Namen für den Bahnhof „Stadthaus“!

Da hätte Borussias belgischer Mittelfeld-Ballverteiler gut lachen: Unser (nicht ganz ernst gemeinter) Vorschlag für den neuen Namen des S- und U-Bahnhofs lautet "Axel-Witsel-Station". Und Ihrer? © Verena Hasken (Montage)

Wegen Verwechslungsgefahr mit der Station „Stadtgarten“ will Sierau dem U- und S-Bahnhof „Stadthaus“ einen neuen Namen verpassen. Nun soll die Verwaltung Vorschläge machen. Die Namenssuche sei noch völlig offen, sagt Stadtsprecher Michael Meinders, „wir stehen noch völlig am Anfang“.

Die Idee ist gut – das Problem ist nur, dass die ersten kursierenden Vorschläge wie „Do-Platz von Rostow“ oder „Do-Landesbehördenhaus“ furchtbar langweilig sind (zumindest unserer bescheidenen Meinung nach). Dabei bietet sich hier eine einmalige Chance, ein Ausrufezeichen im sonst so unspektakulär klingelnden Stadtbahn-Netz zu setzen.

Eine Axel-Witsel-Station hätte definitiv Selfie-Potenzial

Warum nicht mal etwas wagen und einen von Dortmunds großen Verteilerbahnhöfen (am Stadthaus steigen täglich mehrere Zehntausend Menschen um) einfach in Axel-Witsel-Station umbenennen? Verdient hätte das der souveräne Ballverteiler im BVB-Mittelfeld allemal, und denken Sie an das Selfie-Potenzial der Schilder bei BVB-Fans! Oder Peter-Faber-Bahnhof, zu Ehren des von Sierau so geliebten Dortmunder Tatort-Kommissars?

Namens-Umfrage

Wie würden Sie die Station „Stadthaus“ nennen?

Welchen neuen Namen würden Sie dem Bahnhof „Stadthaus“ geben? Wir freuen uns auf ihre Vorschläge! Unter den besten werden wir abstimmen lassen. Schicken Sie uns Ihre Ideen per Mail unter dem Betreff „Namensvorschlag für Stadthaus-Station“ an lokalredaktion.dortmund@lensingmedia.de.

Und warum sollte man bei der „Stadthaus“-Station aufhören? Es gibt noch so viele verbesserungswürdige Namen im Stadtbahn-Netz. Zum Beispiel „Barop Parkhaus“ – grauenhaft. Nebenan baut Kik-Gründer Heinig ein neues Wohngebiet an der Straße Luisenglück. Böte sich da nicht „Luisen-Kik“ für die benachbarte U-Bahn-Station an? Dann wäre der Unternehmer bestimmt auch versöhnt mit der Niederlage, dass er im Neubaugebiet keine Straße mit seinem Familiennamen versehen konnte.

Lesen Sie jetzt

Dorstener Zeitung Dortmunder Stadtbahn

Verwechslungsgefahr: Die U-Bahn-Station "Stadthaus" könnte bald ganz anders heißen

U41, U45, U47, U49 und S4 - alle diese U- und S-Bahn-Linien halten am Bahnhof „Dortmund-Stadthaus“. Das könnte sich bald ändern - würde aber eine Menge Geld kosten. Von Gregor Beushausen

Lesen Sie jetzt