Warum eine Immobilienfirma aus Dortmund bald bei einem Badausstatter einzieht

Umzug

Das Schaufenster eines Badausstatters in der Dortmunder Innenstadt hat sich um einige Hauseingänge verschoben. Der alte Standort wird dann im Frühjahr die Heimat eines anderen Unternehmens.

Mitte

, 03.12.2019, 21:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Warum eine Immobilienfirma aus Dortmund bald bei einem Badausstatter einzieht

So sieht der Laden des Badausstatters an dem neuen Standort aus. © Freddy Schneider

Vom sechsten Stock ins Erdgeschoss: Eine Immobilienfirma zieht im nächsten Frühjahr in neue Büroräume an der Ecke Rosental/Viktoriastraße.

„Im April oder Mai 2020 wird es soweit sein. Es kommt darauf an, wie gut die Handwerkerlage ist“, verkündet Tobias Pröpper. Zusammen mit Joachim Schäfer und Seniorchef Harald Fischer leitet er das Unternehmen „Fischer & Schäfer“.

„An der Olpe sind wir für die Kundschaft ziemlich unsichtbar. Und außerdem platzen wir dort gerade aus allen Nähten“, erzählt Pröpper. Denn die Firma, die seit 20 Jahren in Dortmund ansässig ist, habe gerade das Team erweitert.

Auch Badausstatter ist umgezogen

Zehn Mitarbeiter sollen bald mehr Platz finden. „Das Büro wird modern und digital gestaltet. In den Schaufenstern informieren wir auf Bildschirmen über aktuelle Angebote“, sagt Tobias Pröpper. Neben einem Empfangsbereich sollen auf rund 200 Quadratmetern auch Besprechungs- und Kundenberatungsräume untergebracht werden.

In den neuen Räumlichkeiten des Immobilienunternehmens war zuvor die „Bad- und Raummanufaktur“ untergebracht. Die ist jetzt nur einige Hauseingänge weiter gezogen: Die neue Adresse lautet Rosental 1.

Darüber freut sich Inhaber Heiko Kalwa. „Wir haben 100 Quadratmeter dazugewonnen, das ist jetzt alles bedeutend größer und schöner“, erzählt er. Außerdem sei man näher an die Innenstadt gerückt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt