Die Polizei hat mit Hilfe von Höhenrettern das sechs Meter hohe Gerüst geräumt. © Anne Schiebener
Extinction Rebellion

Viele Fotos: Polizei beendet stundenlange Protestaktion auf dem Wall

Seit dem Nachmittag fuhr stundenlang kein Auto über die Kreuzung des Südwalls zur Ruhrallee (B54). Unsere Fotostrecke zeigt den abendlichen Polizeieinsatz zum Ende der Demonstration.

Die Bewegung ist international bekannt für drastische Protestaktionen, nun hat sie in Dortmund für einiges Aufsehen gesorgt: Eine lokale Gruppe von „Extinction Rebellion“ hat am Mittwochnachmittag (2.9.) eine der größten Kreuzungen Dortmunds besetzt – und sie stundenlang nicht freigegeben.

Fotostrecke

Aktivisten blockieren die Kreuzung Südwall/Ruhrallee

Gegen 20.30 Uhr, etwa vier Stunden nach der Besetzung der Kreuzung des Südwalls zur Ruhrallee (B54), hat die Polizei einige der Klimaaktivisten fortgetragen. Unsere Fotostrecke zeigt den Einsatz im Süden der City.

Fotostrecke

Polizei räumt den besetzten Südwall

Ihre Autoren
Volontärin
In der Grafschaft Bentheim aufgewachsen, während des Journalismus-Studiums in NRW verliebt. Danach über 2 Jahre in Kanada gelebt und jetzt wieder zurück im Lieblingsbundesland. Seit 2020 Volontärin bei Lensing Media
Zur Autorenseite
Anne Schiebener

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.