Mit dem Eisschlitten wurde das Übungs-Opfer aus dem Eis befreit. © Schaper
Feuerwehr Dortmund

Video und viele Bilder: Feuerwehr Dortmund übt Eisrettung im Fredenbaumpark

Die Einsatzkräfte der Dortmunder Feuerwehr haben heute Nachmittag die Eisrettung geübt. Wie das abläuft und worauf geachtet werden muss, erklärt der Einsatzleiter im Interview.

Das eisige Rekord-Wetter der vergangenen Tage versetzt Dortmund in einen Ausnahmezustand. Die Dortmunder Feuerwehr hat die Minusgrade aber zum Anlass genommen und eine Eisrettung im Dortmunder Fredenbaumpark geübt.

Dafür hat sich das „Opfer“ Yanik Arns in den See gewagt. Einsatzleiter Ludger Loddenkämper erklärt im Video-Interview, wie sie bei der Eisrettung mit dem Eisschlitten vorgegangen sind und worauf geachtet werden muss.

Fotostrecke

Eisrettungs-Übung im Fredenbaumpark

Einen ausführlichen Text über die Übung finden Sie hier:

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
1999 in Dortmund geboren und aufgewachsen. Seit 2017 Medienwissenschafts- und Sowi-Studentin an der RUB. Nach zwei Jahren im Fernsehjournalismus, 2020 auch bei den Ruhr Nachrichten. Im Regionaljournalismus möchte ich über Geschehnisse und Menschen aus unmittelbarer Nähe berichten, so wie über das was sie und uns bewegt.
Zur Autorenseite
Sophie Conrad

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.