Gerne würde er so wieder vor seinem Publikum im rappelvollen Olpketal-Theater stehen. Die Corona-Pandemie macht das jedoch nicht möglich. Bruno „Günna“ Knust kann sich immerhin aber über eine finanzielle Unterstützung des Landes NRW freuen. © (A) Stephan Schütze
Corona-Bilanz

Video-Rückblick: Sach ma, Günna, wie war 2020 in Dortmund denn getz?

Wie war 2020? Was hat das Homeoffice, das Homeschooling, der Lockdown mit Bruno „Günna“ Knust gemacht? Der Dortmunder Kabarettist blickt zurück. Auch auf die Wahl und den BVB.

Viel ist passiert in diesem Jahr. Fast alles hatte in Dortmund mit Corona zu tun, aber längst nicht alles. Kabarettist Bruno „Günna“ Knust hat seine ganz eigene Meinung zu den Dortmunder Themen 2020.

Und verrät auch, wann die Badehosenfigur denn nun fertig sein muss.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Jahrgang 1977 - wie Punkrock. Gebürtiger Sauerländer. Geborener Dortmunder. Unterm Strich also Westfale.
Zur Autorenseite
Björn Althoff

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.