Patrick Arens, Vorsitzender des Dortmunder Schaustellervereins Rote Erde sagt im Video, warum er der Verwendung der 1700 Rotfichten abseits des Riesenweihnachtsbaums auch Positives abgewinnen kann. © Screenshot Kolle
Weihnachtsbaum-Rückbau

Video: Das sagt Schausteller Patrick Arens über das Fichten-Schicksal

Der Schaustellerverein Rote Erde in Dortmund bekam zuletzt nur Hiobsbotschaften. Und trotzdem kann der Vorsitzende Patrick Arens dem Abbau des Weihnachtsbaums auch Gutes abgewinnen.

Der Schaustellerverein Rote Erde sei zwar nach der Absage von Weihnachtsmarkt und Weihnachtsbaum „sehr traurig“ gestimmt, sagt der Vorsitzende Patrick Arens, „doch dass wir es schaffen, mit den Bäumen ein kleines Zeichen der Hoffnung zu setzen, stimmt uns froh“.

Stadt und Schaustellerverein hatten am Mittwoch (11.11.) mitgeteilt, was mit den 1700 Rotfichten passieren soll, die nun nicht zum Aufbau des größten Weihnachtsbaums der Welt verwendet werden können. Patrick Arens verrät, ob er sich eine der Rotfichten ins heimische Wohnzimmer stellt.

Über die Autorin
Redaktion Dortmund
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite
Gaby Kolle

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.