Der Valentinstag lässt sich mit einigen Leckereien versüßen. © Pixabay
Kulinarische Liebe

Valentinstag: Diese Dortmunder Restaurants bieten besondere Menüs an

Natürlich gehört zu einem romantischen Valentinstag auch ein kulinarische Versuchung dazu. Wir haben Dortmunder Restaurants mit speziellen Angeboten zum Tag der Liebenden aufgelistet.

Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Um liebenden Menschen am Valentinstag (14.2.) etwas Besonderes zu gönnen, haben sich diverse Restaurants in Dortmund spezielle Angebote für diesen Tag überlegt. Damit man sich das Dinner am Abend des Tages nach Hause holen und so auch in den eigenen vier Wänden eine romantische Atmosphäre bei Kerzenlicht und gutem Essen erzeugen kann.

Diese Restaurants in Dortmund haben besondere Menüs am Valentinstag. Bei den Beschreibungen der Menüs fokussieren wir uns auf die Highlights. Das gesamte Menü können Sie auf der Internetseite des jeweiligen Restaurants einsehen.

Overkamp – Love Box

Das Restaurant Overkamp bietet in seiner „Love Box“ als Hauptgang Roulade von der Fröndenberger Poularde „Saltimbocca-Style“ mit Kürbisgnocchi und Bohnen-Cassoulet. Als Nachtisch kann man Zweierlei Nougat mit geschmolzenem Himbeerherz verspeisen. Als Getränke werden eine Flasche Rosé Pommery Champagner (0,2 Liter) und eine Flasche Overkamps „ROSI“ (0,75l) dazu geliefert.

Preis: Der Gesamtpreis für zwei Personen beträgt 116 Euro.Wie kann man bestellen? Bestellen lässt sich das gesamte Menü für die Tage vom 12. bis 14. Februar – entweder auf der Homepage oder telefonisch unter 0231 46 27 36. Man sollte zwei Tage im Voraus ordern. Das Essen lässt sich mittwochs bis sonntags zwischen 11 und 19 Uhr Am Ellberg 1 in 44265 Dortmund abholen. Alternativ kann man es sich auch für eine Liefergebühr von 15 Euro nach Hause bringen lassen.

Grammons – Valentinstag á la Grammons

Beim Menü im Grammons startet man mit einem Carpaccio von der roten Tiefseegarnele, zu der Ponzumarinade, Sesam, Avocado, Yazu und Erdnuss serviert werden. Als Hauptspeise gibt es soufflierte Brust vom französischen Mais-Huhn mit Perigord Trüffeln, Spitzkohlsushi, Rotweinschalotten, Tortellini von der geschmorten Keule und Hühnerjus.

Wer dann noch Platz im Bauch hat, kann sich ein „Moelleux au chocolat“ – eine karamellisierte Ananas und Tahiti Vanille – zum Nachtisch gönnen. Für die Weinbegleitung wird man vor Ort bei der Abholung beraten.

Preis: Der Preis pro Menü beträgt 75 Euro.

Wie kann man bestellen? Bestellungen werden bis zum 11. Februar per Mail unter info@grammons.de entgegengenommen. Die Abholung ist am 14. Februar zwischen 13 und 16 Uhr möglich. Auf Wunsch kann das Menü auch geliefert werden. Das Besondere: Eine Variation von Rohmilchkäsen vom Aiffneur Waltmann aus Erlangen bekommt man gegen einen Aufpreis von 14 Euro dazu.

Lennhof – Happy Valentinstag

Ein gemischter Vorspeisenteller mit unter anderem hausgemachtem Antipasti-Gemüse, Ziegenfrischkäse-Cannelloni, gerösteten Pinien-Kernen, Jakobsmuschel auf Ceviche von der Gartengurke gibt es beim Lennhof.

Zum Hauptgang gibt es Coq au Vin blanc mit glasierten Gelbrüben-Blüten und Anna-Kartoffel. Ein Passionsfrucht-Törtchen mit frischen Beeren bildet den Abschluss.

Preis: Pro Person zahlt man 45 Euro.

Wie kann man bestellen? Beim Lennhof kann man das Menü unter 0231 / 75 81 90 bestellen. Eine Abholung ist am 12. (17-19 Uhr), 13. (11-19 Uhr) und am 14. Februar (11-14 Uhr) in der Menglinghauser Straße 20 in 44227 Dortmund möglich.

Alle Speisen sind kalt und zur baldigen Abgabe bestimmt. Sämtliche Lebensmittel müssen vor Verzehr auf 72 Grad erhitzt werden und sind innerhalb von 48 Stunden zu verbrauchen, weisen die Verantwortlichen hin.

Jägerheim – Valentins Specials

Das Jägerheim hat verschiedene Variationen zum Valentinstag im Angebot: Von der Vorspeiseplatte mit unter anderem Vitello Tonnato und Lachstatar über „Passion from the Sea“ mit unter anderem bayrischen Garnelen und Tristan-Languste gibt es auch zwei unterschiedliche 3-Gang-Menüs mit Fisch- oder Fleischangeboten. Dazu werden diverse Getränke empfohlen, die nicht in den Menüs enthalten sind.

Preis: Die Vorspeisenplatte kostet 39 Euro; das Angebot „Passion from the Sea“ 89 Euro und die Valentinsmenüs 44 bzw. 54 Euro.

Wie kann man bestellen? Eine Bestellung ist dienstags bis sonntags von 12 bis 19 Uhr unter 0231 / 46 24 28 möglich. Die Speisen können am Niederhofer Kohlenweg 170 in 44265 Dortmund abgeholt werden. Das Jägerheim liefert auch im Umkreis von fünf Kilometern aus.

Vida – Valentins Day-Menü

Mit Kalbsbraten und mariniertem Lachs und Wildfanggarnelen wartet das Vida zum Valentinstag auf. Zum Hauptgang dazu gibt es Trüffeljus, wilden Brokkoli und Kartoffeltarte.

Als vegetarische Alternativen werden Karotten-Ingwer Flan und Chicoreeauflauf mit wildem Brokkoli und Kartoffeltarte angeboten. Zu allen Menüs dazu gibt es Schokolade und Passionsfrucht zum Nachtisch sowie eine Champagne Pommery Rosé (0,2l)

Preis: Die gesamte Box für zwei Personen kostet 140 Euro.

Wie kann man bestellen? Eine Bestellung ist im Onlineshop auf der Homepage bis zum 11. Februar möglich. Das Menü ist küchenfertig vorbereitet und wird mithilfe einer Anleitung Zuhause zubereitet. Der Abholtermin ist der 14. Februar zwischen 11 und 14 Uhr in der Hagener Straße in 44229 Dortmund.

Wirtshaus Krämer – Traummenü für Liebende

Mit den Worten „Herzklopfen, Glücksgefühle und Verführungstropfen“ beschreibt das Wirtshaus Krämer sein Menü für den Valentinstag. Die Hauptgerichte: Involtini vom Schwein gefüllt mit Parmaschinken und Salbei, dazu Romanesco mit geschwenkten Kartoffelgnocchi oder vegetarisch: Pak Choi Tofu Teriyaki Gemüsepfanne mit duftendem Jasminreis. Als Nachtisch gibt es Tiramisu. Zum Menü gehört noch eine Flasche Riesling.

Preis: 80 Euro pro Menü.

Wie kann man bestellen? Telefonisch kann man das Traummenü unter 02304 98 28 807 ordern. Das Restaurant weist darauf hin, dass eine Bestellung des Valentinstagsmenüs bis zum 10. Februar erfolgen muss. Eine Abholung ist freitags von 16 bis 19 Uhr bzw. samstags und sonntags von 11 bis 14 Uhr in der Wannestraße 251 in 44265 Dortmund möglich.

Hoesch Restaurant – Valentinsbox

Gleich drei unterschiedliche Menüs bietet das Hoesch an. Die Vorspeise mit einer Karottensuppe und der Nachtisch mit einem Kuchen mit Spiegellasur und Schoko Mousse.

Als Hauptgänge lässt sich zwischen einem Bisonfilet mit Kartoffeln und einer Chili-Sauce, einem Steinbutt mit Kartoffeln und Bohnen-Granatapfel-Salat oder einer Auswahl an vegetarischen Crêpes wählen. Zudem ist in allen Boxen eine 0,75l Flasche Wein inklusive.

Preis: Das Bisonfilet-Menü kostet 55 Euro; das Steinbutt-Menü 45 Euro und das vegetarische Angebot 35 Euro.

Wie kann man bestellen? Interessierte können die Valentinsbox per Mail über info@das-hoesch.restaurant, per Telefon über die 0231 / 700 888 88 oder über ein Formular auf der Homepage bestellen.

Die Speisen sind alle vorgegart und müssen zuhause vollendet werden. Eine Anleitung befindet sich mit in der Box. Bestellungen sind bis zum 10. Februar um 20 Uhr möglich. Eine Abholung ist ab dem 12. Februar ab 16 Uhr am Phoenixplatz 3 in 44263 Dortmund möglich.

Labsal – Amore Dinner

Auch das Labsal bietet ein Menü zum Valentinstag an. Zum Hauptgang kommt entweder Coq au Riesling vom Maishähnchen mit selbstgebackenem Brot oder Maultaschen mit Kürbis-Ziegenkäsefüllung und Haselnusspesto auf den Teller.

Als anschließende Süßspeise gibt es Eclairs mit Schoko-Tonka-Sauce. Im Menü sind zudem eine Flasche Bubbles (ein Winzersekt, Anm. d. Red.) und eine Flasche Wein enthalten.

Preis: Das Amore Dinner kostet für zwei Personen 130 Euro.

Wie kann man bestellen? Eine Bestellung ist über den Onlineshop oder per Mail an labsaldahoim@gmail.com bis zum 12. Februar möglich. Das bestellte Menü kann dann am 14. Februar zwischen 12 und 20 Uhr in der Rheinischen Straße 12 in 44137 Dortmund abgeholt werden. Auf Wunsch ist eine Abholung auch schon vorher möglich.

Schönes Leben / Dieckmann´s – Valentine´s Special

Zwischen Maispoularde mit gratinierter Polenta, Kalbsrücken mit Kartoffel-Steinpilz-Gratin oder Thai-Gemüsecurry mit Süßkartoffeln kann man im Schönes Leben bzw. im Dieckmann´s wählen. Zum Kalbsrücken und zum Curry lässt sich eine Pastinaken-Trüffel-Cremesuppe zusätzlich bestellen.

Dazu gibt es eine Vorspeiseplatte mit Oliven, Ziegenkäse und gerollter Paella und weiteren Leckereien. Tiramisu mit Orangensauce dient als Nachtisch.

Preis: Für das Menü mit der Maispoularde zahlt man 27,50 Euro pro Person, für den Kalbsrücken 34,50 Euro und für das Thai-Gemüsecurry 27,50 Euro pro Person.

Wie kann man bestellen? Eine Vorbestellung bis zum 11. Februar ist unter 0231 / 33 04 52 27 oder via Mail unter info@schones-leben-dortmund.de bzw. 0231 / 77 49 44 0 oder via Mail unter info@dieckmanns.de möglich.

Die Speisen können vom 12. bis 14. Februar in der Liebigstraße 23 in 44139 Dortmund bzw. Wittbräucker Straße 980 in 44265 Dortmund abgeholt werden. Alle Gerichte werden zuhause aufgewärmt.

No more Rice – Valentinstags-Menü

Das No more Rice bietet eine Vielzahl an Köstlichkeiten: Waffelröllchen mit Walnuss-Shiitake-Chili-Sauce, eine Rosen-Teigtasche mit Auberginen-Kartoffel-Füllung, ein Kabeljaufilet mit Habanero Chili, Schweinefilet-Streifen mit dünnem Pfannkuchen.

Vegane Alternativen sind ein Süßkartoffel-Herz mit Mais und Pilzen und Tofu- und Lotuswurzelstreifen mit Pfannkuchen. Zum Nachtisch gibt es ein Rosen-Litschi-Himbeer-Törtchen mit Himbeer-Macaron.

Preis: Für zwei Personen kostet das Menü 90 Euro.

Wie kann man bestellen? Bestellungen sind bis zum 12. Februar um 20 Uhr unter 0231 / 72 97 18 26 oder via Mail unter kontakt@nomorerice.de möglich. Die Abholung erfolgt am 14. Februar von 12 bis 17 Uhr in der Märkischen Straße 62 in 44141 Dortmund.

Albero Verde – Valentinstag-Menü

Zwischen Seeteufeln in Safransauce mit Kartoffelpüree oder Involtini vom Kalbsfleisch, gefüllt mit Spinat, Parmaschinken und Büffel-Mozzarella sowie als Beilage Mandel-Brokkoli und Rosmarinkartoffel kann man sich bei Albero Verde entscheiden. Als Vorspeise lässt sich zwischen Label-Rouge-Lachs-Carpaccio oder Rinder-Carpaccio mit Steinpilzen wählen. Zum Nachtisch gibt es Pana Cotta Dreierlei.

Preis: Pro Person zahlt man 40 Euro, mit passendem Wein 60 Euro.

Wie kann man bestellen? Interessierte können ihre Bestellung unter 0231 94 14 85 68 abgeben. Eine Abholung des Essens erfolgt in der Lübkestraße 9 in 44141 Dortmund.

Mowwe – Be my Valentine

Eine sou vide gegarte Maispoularde a la Saltimbocca auf feinem Pfannengemüse mit Cashewkernen erwartet die Feinschmecker beim Mowwe. Als Vorspeise gibt es ein Carpaccio vom gebratenen Kalb mit Pflücksalat und Thunfischcreme. Zum Nachtisch kommt ein Schokoladen-Nougat-Brownie an weißer Schokoladensauce und Oranenragout auf den Teller. Dazu gibt es einen Piccolo.

Preis: Pro Paar werden 57 Euro fällig.

Wie kann man bestellen? Eine Vorbestellung ist bis zum 12. Februar unter 0231 – 35 13 31 möglich. Das Menü kann am 14. Februar von 11 Uhr bis 19 Uhr warm oder kalt Im Ostfeld 185 in 44329 Dortmund abgeholt werden.

Mit dieser Liste erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wenn Sie spezielle Menüs zum Valentinstag anbieten, schreiben Sie uns gerne an maximilian.konrad@lensingmedia.de.

Über den Autor
Volontär
Gebürtiger Brandenburger. Hat Evangelische Theologie studiert. Wollte aber schon von klein auf Journalist werden, weil er stets neugierig war und nervige Fragen stellte. Arbeitet gern an verbrauchernahen Themen, damit die Leute da draußen besser informiert sind.
Zur Autorenseite
Maximilian Konrad

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.