Unfall auf dem Wall verursachte am Mittwochnachmittag kurzzeitig einen großen Stau

Verkehr

Kleinere Staus auf dem Wall sind Autofahrer in Dortmund gewöhnt – am Mittwochnachmittag ging kurzzeitig nichts mehr. Wegen eines Unfalls standen die Autos in Richtung Westentor still.

Dortmund

, 13.03.2019, 15:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unfall auf dem Wall verursachte am Mittwochnachmittag kurzzeitig einen großen Stau

An der Kreuzung Grafenhof / Hoher Wall ist es wegen einer Baustelle gerade ohnehin eng. Als am Mittwochnachmittag noch zwei Fahrzeuge miteinander kollidierten, stand der Verkehr kurzzeitig still. © Robin Albers

Nach Angaben der Polizei kam es gegen 14.40 Uhr zu einem Unfall auf der Kreuzung Hoher Wall/Grafenhof. Nach ersten Informationen stießen ein Lkw der Post und ein Auto zusammen. Bei dem Zusammenprall löste sich die Stoßstange des Pkw.

Eine gute Viertelstunde lang stand der Verkehr in Richtung Westentor auf dem Wall praktisch still, wie ein Autofahrer berichtete. Der Polizei zufolge staute sich der Verkehr schnell bis zur Hohen Straße zurück. Wegen Bauarbeiten auf Höhe der Straße Grafenhof ist derzeit eine Fahrspur gesperrt - die Verkehrsteilnehmer auf den beiden anderen Spuren wurden durch den Unfall ausgebremst.

Die Polizei konnte die Situation schnell klären: Gegen 15 Uhr rollte der Verkehr wieder wie gewohnt.

Lesen Sie jetzt