Polizei Dortmund

Unfall auf dem Rheinlanddamm sorgte für Stau im Berufsverkehr

Bei einem Verkehrsunfall auf dem Rheinlanddamm am Donnerstagmorgen (2.12.) ist eine Autofahrerin leicht verletzt worden. Durch den Unfall kam es zu Stau im Berufsverkehr.
Ein Unfall auf dem Rheinlanddamm sorgte am Donnerstagmorgen für Stau (Symboldbild). © Oliver Schaper (Archiv)

Auf dem Rheinlanddamm kam es am Donnerstagmorgen (2.12.) zu einem Verkehrsunfall, eine Autofahrerin aus Dortmund wurde dabei leicht verletzt. Der Unfall im Bereich der Einmündung Alter Mühlenweg sorgte für Stau im Berufsverkehr.

Gegen 6 Uhr morgens war eine 52-jährige Dortmunderin auf dem rechten Fahrstreifen Richtung Bochum unterwegs. Auf Höhe der Anschlussstelle Alter Mühlenweg wechselte ein 50-Jähriger aus Lippstadt vom linken auf den rechten Fahrstreifen. Dabei übersah er laut Polizei Dortmund aus bisher ungeklärter Ursache den Wagen der Dortmunderin.

52-Jährige prallt gegen Baum

Die 52-Jährige verlor dabei die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte daraufhin gegen einen Baum rechts von der Fahrbahn. Ein Rettungswagen brachte die 52-Jährige zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Während der Unfallaufnahme waren der rechte und mittlere Fahrstreifen gesperrt, was für einen Stau im Berufsverkehr sorgte. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 10.000 Euro.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.